Die britische Polizei hat in London eine mutmaßliche provisorische und illegale Feuerwaffenfabrik für Waffenteile aus dem 3D-Drucker entdeckt. Dabei wurden zahlreiche bereits mit den 3D-Druckern hergestellte Waffenkomponenten sichergestellt. Der Fund hat sich britischen Sicherheitskräfte alarmiert. Die 3D-gedruckten Schusswaffenbauteile wurden beschlagnahmt. Es handelt sich dabei um die in Großbritannien bisher größte Beschlagnahmung dieser Art.

Anzeige

Anfang Oktober 2022 wurde laut einem Artikel des BBC in Großbritannien eine der größten Beschlagnahmungen mit Desktop-3D-Druckern hergestellter Schusswaffenkomponenten durchgeführt. Das Specialist Crime Command der Metropolitan Police hat in einem Haus in London eine „mutmaßliche provisorische 3D-Feuerwaffenfabrik“ entdeckt, heißt es in dem Artikel. Für die Polizisten ist das ein Zeichen dafür, dass die Bedrohung durch 3D-gedruckte Waffen zunimmt. Auch Experten warnen vor der zunehmenden Gefahr.

Qualität 3D-gedruckter Waffen nimmt zu

Beispiel einer mit einem Desktop-3D-Drucker hergestellten Schusswaffe
Früher gab es einfache 3D-gedruckte Waffen, die einen Schuss abgeben konnten (im Bild) (Bild © AFP).

Matthew Perfect von der NCA, Leiter des National Firearms Targeting Centre, erklärt, dass die neuesten Waffen aus dem 3D-Drucker im Vergleich zu früher in 3D gedruckten Modellen keine Waffen sind, die sich auf den Straßen Großbritanniens wiederfinden sollten. Es handle sich dabei sogar um automatische Waffen, also Waffen, die mehrere Schuss abgeben können. Die 3D-gedruckten Komponenten machen allerhöchstens 80 bis 90 % der Waffe aus, meist sind es jedoch nur einzelne Teile die mit einem handelsüblichen 3D-Drucker hergestellt wurden. Der Waffenlauf, eine sehr wichtige Komponente, muss weiterhin traditionell hergestellt werden, um den hohen physikalischen Anforderungen beim Durchfliegen des Geschosses standhalten zu können. Für die Polizei bedeutet das immerhin, dass die Waffen noch von normalen Sicherheitsverfahren entdeckt werden sollten.

Rajan Basra, Senior Research Fellow am International Centre for the Study of Radicalization am King’s College London, sieht in der Situation in Großbritannien einen Trend, der in ganz Europa zu beobachten sei. 3D-gedruckte Waffen sind häufig für jene eine Alternative, die auf herkömmlichem Wege keine illegalen Schusswaffen erhalten. Gewalttätige Extremisten ziehen etablierte Waffen vor.

Halbautomatik aus dem 3D-Drucker

Das 3D-gedruckte Waffen neuerdings auch automatische Waffen sein können, die leistungsstärker als die frühen Single-Shot-Designs sind, hat sie attraktiver gemacht. Die FGC-9, ein halb automatisches Modell, ist besonders unter Extremisten beliebt. Laut Dr. Basra handle es sich dabei um eine spezielle Waffe, die für die Verwendung mit Teilen entwickelt wurde, die in der EU nicht reguliert sind. Schon im Frühjahr 2020 fanden sich ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen online, mit der eine FGC-9 gebaut werden könnte. Die modifizierte Version der Waffe kann laut der NCA „so gut sein wie jede automatische Schusswaffe, die Sie von einem zuverlässigen Hersteller kaufen würden.

Die FGC-9 Waffe wird abgefeuert
Neuere 3D-gedruckte Waffen, wie diese FGC-9, können bereits mehrere Schüsse abfeuern (Bild © Alamy).

Christian Goblas, Ballistikexperte an der französischen Universität Rouen, sieht in dem möglicherweise erschwinglicher werdenden Metall-3D-Druck  die Gefahr, dass selbst hergestellte Waffen langlebiger und zuverlässiger werden könnten. Die Herstellung einer vollständig in 3D gedruckten Schusswaffe mag zwar noch eine Herausforderung sein, die sich schnell entwickelnde Technologie könnte jedoch dazu führen, dass die Bedrohung in naher Zukunft zunimmt. Würden 3D-gedruckte Waffen bei einem Angriff mit massenhaft Toten verwendet werden, würde dies zeigen, dass 3D-gedruckte Waffen lebensfähig und effektiv sind.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 05. Kalenderwoche 2023

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
Topseller
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X2
Topseller
3D-Drucker249,00 €
Rekordtiefpreis
kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer799,00 €kaufenTest
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5Creality Ender-5 S13D-Drucker482,88 €kaufenTest
6SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
7LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
8ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
9QIDI TECH X-Max3D-Drucker829,00 €kaufenTest
10SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
11ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
12QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop