Der belgische 3D-Druck-Spezialist Materialise hat am 9. Oktober mit dem Bau eines neuen Metall-3D-Druck-Kompetenzzentrums begonnen. Das Zentrum für additive Fertigung wird in Bremen errichtet und auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern 120 neue Arbeitsplätze schaffen. Dafür investiert Materialise 25 Millionen Euro in den Standort.

Anzeige

Der 3D-Druck-Anbieter Materialise hat rund 25 Millionen Euro in ein neues Kompetenzzentrum rund um den Metall-3D-Druck investiert, um der wachsenden Nachfrage additiver Fertigung gerecht zu werden. Wie das Unternehmen unserem 3D-grenzenlos-Magazin in einer Pressemitteilung erklärt, begann der Bau des rund 7,5 Millionen Euro teuren Gebäudes am 9. Oktober 2019. Geplant ist die Fertigstellung für 2021.

3.500 Quadratmeter für neue Arbeitsplätze

SLM 500 HL 3D-Drucker und Mitarbeiter
Am 9. Oktober 2019 erfolgte der erste Spatenstich für das neue Kompetenzzentrum für Metall-3D-Druck (Bild © Materialise).

Der Neubau wird 3.500 Quadratmeter groß werden und bietet Platz für 120 Mitarbeiter. Diese können 30 industrielle Metall-3D-Drucker, Anlagen und Geräte zur Abdeckung der gesamten Prozesskette der additiven Metallfertigung nutzen. Integrierte Produktion und Entwicklung sorgen dafür, dass Forschung, Fertigung und Softwareentwicklung zusammenarbeiten und wechselseitig voneinander profitieren können. Durch ein flexibles Baukonzept lassen sich die Flächenkapazitäten erweitern.

Marcus Joppe, Geschäftsführer der Materialise GmbH in Bremen, erklärt, dass vor Ort nicht nur für nationale und internationale Kunden gedruckt wird. Das Unternehmen nutzt außerdem die Erfahrungen aus den Fertigungsprozessen für die Weiterentwicklung von Softwarelösungen. Die gesammelte Erfahrung im Software-Bereich hilft dabei, additive Fertigungsprozesse kosteneffizient umzusetzen und Lösungen für Metalle zu realisieren. Im Juni 2019 erschien die achte Version der Materialise-Software Streamics.

Weitere Niederlassungen in Deutschland

Seit 2011 hat Materialise ein Metall-3D-Druck-Kompetenzzentrum in Bremen. Dort befinden sich auch Teile des Vertriebs und der Softwareentwicklung. Den Schwerpunkt auf den Vertrieb hat die Niederlassung in Gilching bei München gelegt, wo das Unternehmen rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt. Marcus Joppe sieht in der guten und engen Zusammenarbeit vor Ort in Bremen zahlreiche Synergien, die Anbietern wie auch Kunden im Bereich additiver Fertigungstechnologie zugutekommen.

Mehr News zu Materialise und dem Thema 3D-Druck in Bremen erhalten Sie jederzeit kostenlos im Newsletter vom 3D-grenzenlos Magazin (jetzt abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop