Das Additive Manufacturing-Unternehmen GE Additive von General Electric und die australische Regierung von New South Wales arbeiten schon länger daran, den Metall-3D-Druck in Australien voranzubringen. Nun ermöglicht ein 37 Mio. USD teures Programm namens „New Education and Training Models (NETM)“ Trainingskurse für Arbeiter in Australien anzubieten. Sie sollen lernen, wie sie Weltraumtechnologie und Hightech-Komponenten herstellen können.

Anzeige

Die Regierung des australischen Bundesstaats New South Wales hat im Rahmen des 37 Mio. USD (rund 32 Mio. EUR) teuren New Education and Training Models (NETM) einen von der Industrie geleiteten Kurzkurs für Arbeiter in West Sydney ermöglicht. Laut einer Pressemitteilung lernen die Arbeiter, wie sie Weltraumtechnologie und Hightech-Komponenten herstellen können. 15 Bildungsanbieter werden die Kurzkurse und „Mikro-Zertifikate“ anbieten.

Im Sommer 2019 haben die Regierung von New South Wales und GE Additive eine Absichtserklärung unterzeichnet. Das Infrastrukturprojekt „Western Sydney Aerotropolis“ soll zum Zentrum des 3D-Drucks in Australien werden. Am 6. Dezember 2021 wurde außerdem an der University of Sydney im Engineering Precinct des USYD-Campus in Darlington ein 3D-Druck-Zentrum eingeweiht.

Stimmen der Verantwortlichen

Der Minister für Unternehmen, Investitionen und Handel sowie der Minister für Western Sydney, Stuart Ayres, erklärten:

„Die Western Sydney University (WSU) und GE Additive haben die landesweit erste Industriepartnerschaft im Bereich der additiven Metallfertigung geschlossen, die ein enormes Potenzial hat, Fertigungsherausforderungen zu lösen und hochqualifizierte, hochbezahlte Arbeitsplätze direkt hier in Western Parkland City zu schaffen. Die Parkland City wird bald die Heimat einer Reihe von hochmodernen Industrien wie fortschrittliche Fertigung, Luft– und Raumfahrt, Verteidigung und pharmazeutische Herstellung sein. Wir möchten sicherstellen, dass unsere lokalen Arbeitskräfte Zugang zu der richtigen Aus- und Weiterbildung haben, um diese Möglichkeiten nutzen zu können.“

Sam Maresh, Country Leader bei GE Australia, erklärte, dass GE Additive sehr erfreut darüber sei, Teil der Bereitstellung praktischer Aus- und Weiterbildungen zu sein.

Er erklärt:

„Dieser Kurs ist so konzipiert, dass er sich an den Bedürfnissen der Arbeitgeber ausrichtet, um die Teilnehmer mit begehrten Fähigkeiten und Fachkenntnissen in einem schnell wachsenden Sektor auszustatten und das Potenzial der additiven Fertigung freizusetzen.“

GE Additive und New South Wales Delegation bei der Unterzeichnung
GE Additive und die Delegation aus New South Wales bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung in 2019 (Bild © GE Additive)

Die Partnerschaft mit GE und WPCA ist laut Professor Barney Glover AO, Vizekanzler und Präsident der Western Sydney University, Teil eines umfassenderen Engagements zur Unterstützung praktischer Fähigkeiten und Beschäftigungsergebnisse.

Er ergänzt:

„Unser Technologie-Business-Inkubator Launch Pad ist eine natürliche Ergänzung, um dieses innovative Programm bereitzustellen, das darauf ausgerichtet ist, neue Fähigkeiten und die Einführung von Technologien für die Teilnehmer und die Unternehmen in West-Sydney, in denen sie arbeiten werden, zu unterstützen.“

Jennifer Westacott AO, Vorsitzende der Western Parkland City Authority (WPCA), sagte, NETM werde global wettbewerbsfähigen Unternehmen helfen, die sich in Western Parkland City ansiedeln, ihre qualifizierten Arbeitskräfte zu finden und auszubauen.

Sie erklärt:

„Das NETM-Programm hat ein doppeltes Ziel – sowohl die Fähigkeiten der Einwohner im Westen Sydneys zu fördern als auch dazu beizutragen, die richtigen Unternehmen und Investitionen in die Region zu locken. Dieser erste Kurs wird genau das tun, indem er zugängliche, qualitativ hochwertige und praktische Schulungen bietet, die für die Zukunft der Western Parkland City von entscheidender Bedeutung sind.“

Wenn es vollständig in Betrieb ist, wird das NETM über einen Zeitraum von vier Jahren mehr als 7.000 Ausbildungsplätze in der Western Parkland City bereitstellen.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop