Das kanadische Unternehmen Tapmaster Incorporated hat eine neue Abteilung für das Rapid Prototyping und die Kleinserienproduktion in Alberta gegründet. Dort soll der Schwerpunkt der Produktion der 3D-Drucker ‚Shop System‘ von Desktop Metal bilden und zukünftig Kundenteile im Metall-3D-Drucker entstehen.

Anzeige

Das kanadische Unternehmen Tapmaster Incorporated hat laut einer Pressemitteilung unter SumMetal Printing eine neue Abteilung gegründet, um Unternehmen in Alberta Rapid Prototyping und Kleinserienproduktion anzubieten. Tapmaster nutzt das einzige Desktop Metal Shop System, das in 316L-Edelstahl für den direkten Vertragsgebrauch in Kanada eingesetzt wird. Das Unternehmen wurde im Jahr 1994 gegründet und ist Hersteller freihändiger Wasserhahnsysteme, die vollständig mit Wasserdruck arbeiten. Die Produkte von Tapmaster entstehen in Calgary, Alberta.

3D-Druck von Desktop Metal bei Tapmaster

Shop System von Desktop Metal
3D-Drucker Shop System von Desktop Metal (Bild © Desktop Metal).met

SumMetal ist mit dem Desktop Metal 3D-Drucker in Kombination mit hochmodernen CNC-Fräs- und Drehmaschinenfunktionen von HAAS in der Lage, so gut wie jeden Prototyp anzufertigen. In seiner Niederlassung in Alberta können Kunden den Laden besuchen und an Besichtigungen teilnehmen sowie von einer schnellen Abwicklung für Kunden in Kanada, die sich traditionell auf grenzüberschreitende Dienstleistungen verlassen haben, profitieren.

Der 3D-Drucker Shop System von Desktop Metal arbeitet mit dem Binder-Jetting-3D-Druckverfahren und kann Hunderte verschiedene Metallteile zur gleichen Zeit drucken, die mit einer sehr feinen Oberflächenbeschaffenheit, feiner als bei der DMLS-Technologie, möglich sind, heißt es in der Mitteilung. Laut Desktop Metal ermöglicht das Ladungen mit mehreren verschiedenen Teilen oder die Kleinserienproduktion von endgültigen Endverbrauchsteilen. Fertige Teile sind zu 99 % dicht und enthalten keine Verunreinigungen. Dadurch lassen sie sich gut für den Einsatz in allen Umgebungen einsetzen, wo ansonsten Metallspritzguss (MIM) oder das Gießen genutzt wird.

Der 3D-Drucker bietet eine hohe Auflösung und erlaubt die Herstellung von Teilen, die sonst maschinell bearbeitet werden müssten. Oftmals können Feingewinde und kleine Öffnungen ohne Nachbearbeitungen mit dem Desktop Metal Shop System in 3D gedruckt werden.

Tyler Pubben, Präsident von Tapmaster Incorporated/SumMetal Printing, sagte:

„Wir freuen uns sehr, diese neue Fertigungstechnologie in Kanada auf den Markt zu bringen. Wir hoffen, das bereits beeindruckende Wachstum der lokalen Fertigungs- und Start-up-Community zu beschleunigen.“

Videovorstellung Shop System von Desktop Metal

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop