Die Wiener Volkshochschulen bieten seit dem 4. Oktober 3D-Druck-Kurse für Kreative und Neugierige an. Für Interessierte ab 50 Jahre ist die Teilnahme an dem 3D-Druck-Lehrgängen sogar kostenlos. Teilnehmer lernen alles, was sie für die private Arbeit mit 3D-Druckern wissen müssen.

Anzeige

Unternehmen und Bildungseinrichtungen aller Art greifen immer häufiger auf den 3D-Druck zurück, um im Rahmen verschiedenster Anwendungsbereiche Zeit und Geld einzusparen. Doch auch Privatpersonen schätzen die Vorteile dieser Technologie und Makers in ganz Deutschland und anderen Ländern verwenden immer häufiger 3D-Drucker in ihrer Werkstatt oder auch zu Hause. Ein einfacher 3D-Drucker ist nicht mehr so teuer und so wächst natürlich das Interesse daran, damit arbeiten zu können. Der Preis der Geräte beginnt heute schon ab 100 Euro.

3D-Druck-Kurse an der VHS Polycollege

Passend dazu gibt es jetzt an den Wiener Volkshochschulen Kurse für die Arbeit mit dem 3D-Drucker, wie die Bildungseinrichtung in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Die VHS Polycollege bietet ab dem 4. Oktober 2019 Kurse und Workshops zum 3D-Drucken an. Darin werden Neugierige informiert, wie ein Druck vorbereitet wird und was es bis zum fertigen Modell zu beachten gibt. Und die Ideen, die man umsetzen kann, sind grenzenlos.

3D-Drucker und VHS Polycollege Broschüre
Ab Oktober 2019 gibt es 3D-Druckkurse an der VHS Polycollege (Bild © Peter Lous).

Von lang gesuchten Ersatzteilen über praktischen Alltagsgegenständen bis hin zu selbst entworfenen Schüsseln für das Haustier ist alles drin. Viele schätzen außerdem die Nachhaltigkeit, die dadurch gelebt wird. Kann man ein Ersatzteil drucken, muss man das Gerät nicht neu kaufen. 3D-Druck-Kurse gibt es auch in Deutschland immer öfter. Die Stadtbibliothek und die VHS Minden haben im Oktober 2017 Einsteigerkurse angeboten.

Sylvia Braunsteiner, Direktorin der VHS Polycollege, will mit dem Kurs zeigen, dass die Arbeit mit einem 3D-Drucker gar nicht so schwer ist. Damit sich auch die Generation 50+ an die neue Technologie heranwagt, ist im Oktober der Kurs für alle Teilnehmer über 50 Jahre kostenlos.

Am 25. Oktober gibt es von 15 bis 19 Uhr an der VHS KunstHandWerk in der Schlossgasse 23 im fünften Bezirk das große 3D-Druck-Opening mit gratis Schnupperkursen für Interessierte. Kursleiter Walter Steinmetz zeigt dabei, was mit 3D-Druck alles möglich ist.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.