Die französische Werbeagentur TBWA sagt Waffen aus dem 3D-Drucker den Kampf an. In einer aufwendigen Aktion haben sie eine hohe Anzahl an Bauplänen für Waffen unbrauchbar gemacht. Die Pläne wirken auf den ersten Blick gleich, führen aber im ausgedruckten Zustand zu nicht schussfähigen Waffen. Das Ergebnis sorgte für großen Frust bei vielen Endanwendern,

Anzeige

Die französische Werbeagentur TBWA aus Paris möchte den 3D-Druck von Handfeuerwaffen eindämmen und wählte laut einem Artikel in der Schweizer „Werbewoche“ einen interessanten Weg. Die gedruckten Handfeuerwaffen werden meist aus Kunststoff hergestellt und lassen sich daher von Metalldetektoren nicht erkennen. Die 3D-Vorlagen für diese Waffen können im Internet zumeist kostenlos heruntergeladen werden. In Deutschland drohen bis zu fünf Jahre Haft, wer sich Waffen mit einem 3D-Drucker ausdruckt.

So macht TWBA zahlreiche 3D-Druckvorlagen für Waffen unbrauchbar

Waffenteile von Defense Distributed entworfen
Waffenpläne aus dem 3D-Drucker sind viel zu einfach zugänglich (Bild © Bob Daemmrich / Texas Tribune).

TBWA lud viele 3D-Druckvorlagen für Handfeuerwaffen herunter und änderte sie mit hohen Zeitaufwand. Von außen sieht man den Waffen die Veränderungen nicht an, jedoch funktionieren sie nach Ausdruck nicht mehr und können somit auch keinen Schaden verursachen. Die Baupläne wurden nach der Manipulierung wieder im Netz hochgeladen und verteilt.

Die manipulierten Handfeuerwaffen sind mittlerweile 13.000 mal heruntergeladen worden. Beim Endanwender dürfte dies so manchen Frustmoment ausgelöst haben und die Motivation genommen haben, sich überhaupt noch mit dem Thema 3D-Waffendruck zu beschäftigen. Vor zwei Jahren sind die Gesetze in Kalifornien verschärft worden, die eine Registrierung von Waffen aus dem 3D-Drucker vorsehen. Wie die Politik auf Waffen aus dem 3D-Drucker reagiert, kann auf unserer Themenseite nachgelesen werden.

Ungefährliche Waffen – Video-Teaser zur Aktion

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 42. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2357,02 €kaufen
1QIDI TECH X-Max900,00 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1289,98 €kaufenNeuvorstellung
3FLSUN Q5177,65 €kaufen
4Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
5QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
6Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
8Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
9QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
11Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
12Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
13Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
14FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop