Das amerikanische Unternehmen At Kearney hat in einem Bericht neue Prognosen zur Entwicklung der weltweiten 3D-Drucknutzung veröffentlicht – ein regelrechter „Boom“ sei durchaus zu erwarten.

Anzeige

AT Kearney-LogoWährend wir als Normalverbraucher denken, dass in unterschiedlichen Bereichen von 3D-Druckern und -Technologien bereits profitiert werden konnte, sind sich einige Experten mehr als sicher, dass wir es in den nächsten fünf Jahren mit einem „3D-Boom“ zu tun haben könnten, der alle bisher da gewesenen Zahlen sprengen könnte. Davon geht zumindest die amerikanische Unternehmensberatung At Kearney aus.

Mit Sitz in Chicago und seit 1926 in über 40 Ländern tätig hat das Unternehmen in einem Bericht unter dem Titel 3D Printing: A Manufacturing Revolution die neusten Prognosen zur Entwicklung von 3D-Drucktechniken und -Nutzungen in unterschiedlichen Sektoren aufgestellt. In dem Bericht gehen die Experten davon aus, dass bis 2020 3D-Drucktechnologien einen Wert von 17,2 Milliarden US-Dollar durchaus erreichen könnte, was einem Wachstum von ganzen 25 Prozent bedeuten würde – und das weltweit.

Analyse 3D-Druck
Tabelle zum globalen Markt für 3D-Druckhardware, -Zubehör und -Dienste

Vor allem was die Solartechnik und dem Schmucksektor angeht, könnten 3D-Drucker und -Filamente einen Boom in ihrer Anwendung erleben. Auch wenn die Bereiche in ihren Schwerpunkten auseinander gehen, so sind sich die Experten bei At Kearney sicher, dass sie von allen am meisten von neuartigen additiven Herstellungsprozessen profitieren werden.

„Es geht nicht darum ob, sondern wann Unternehmen endlich anfangen 3D-Drucktechnologien gezielt einzusetzen“, heißt es weiter in dem Bericht. Auf globaler Ebene gesehen kann die Nutzung neuartiger Herstellungsprozesse vor allem in der Massenproduktion zu einem Vorteil für viele Unternehmen werden. Schnellere Produktion und weniger Abfälle sind nur zwei der vielfältigen Vorteile.

Ein langer und mühseliger Weg stehe der 3D-Drucktechnik, trotz der günstigen Prognosen, dennoch bevor, dessen sind sich die Experten ebenso bewusst, denn insbesondere was die Verbreitung und Hardwareanwendung in unterschiedlichen nicht-industriellen Bereichen, wie dem Bildungssektor, angeht, könnte es noch einige Jahre dauern, bis 3D-Drucker zum Standard gehören.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 49. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop