Fleisch aus dem 3D-Drucker ist ein noch relativ wenig erforschtes und entwickeltes Thema. Erste Versuche Fleisch im 3D-Druckverfahren herzustellen werden zwar in Forschungseinrichtungen und Unternehmen weltweit durchgeführt, sind aber von Massenproduktion noch weit entfernt. Eine BITKOM-Umfrage hat jetzt deutsche Konsumenten zu dem Thema befragt und festgestellt, dass hierzulande nur jeder achte Befragte 3D-gedrucktes Fleisch verzehren würde.

Anzeige

Disruptive Technologien wie der 3D-Druck können ressourcenschonend arbeiten und einen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten. Lebensmittel und insbesondere Fleisch  zu drucken ist dabei eine der vielen Anwendungsbereiche. Doch diese Art von Fleisch, über eine Düse in eine beliebige Form extrudiert, ist nicht jedermanns Sache. Zumindest in Deutschland. Nur jeder achte Bundesbürger (13 %) kann sich laut der BITKOM-Umfrage vorstellen, Fleisch aus dem 3D-Drucker überhaupt zu probieren. Dabei werden aus Rinderzellen Fleischstücke mithilfe eines Lebensmitteldruckers hergestellt. Das auch für die Massenproduktion umzusetzen, wird noch dauern, da das Verfahren dafür noch nicht geeignet ist.

Hohe Skepsis bei 3D-gedrucktem Fleisch

Fleischersatz aus dem 3D-Drucker
Auf der internationalen Raumstation ISS wurde erfolgreich Fleisch gedruckt, ähnlich wie dieses von Nova Meat (Bild © Giuseppe Scionti).

21% der Befragten finden, dass 3D-gedrucktes Fleisch nicht für sie infrage käme. Laut der Umfrage des Branchenverbands Bitkom wollen 62% der Befragten Fleisch aus dem 3D-Drucker gar nicht erst probieren. 42% der Befragten werden durch die aktuelle Klimawandeldebatte zu weniger Fleischkonsum motiviert. 20% der Umfrageteilnehmer essen bereits deutlich weniger Fleisch. 22% der Befragten haben den Konsum zumindest eingeschränkt.

„Viele Menschen in Deutschland haben das Ziel, weniger Fleisch zu essen.“

Weltweit wird an dem Thema geforscht und entwickelt

Es gibt schon einige Versuche, Fleisch mit dem 3D-Drucker herzustellen. Redefine Meat hat im vergangenen Juli eine Methode vorgestellt, mit der sie aus pflanzlichen Substanzen fleischähnliche Gerichte herstellen. Im Oktober 2019 gelang es russischen Kosmonauten erstmals, Fleisch mit dem 3D-Drucker auf der ISS herzustellen. Ob sich bis zur massentauglichen Produktion von Fleisch die Meinung der Bevölkerung ändern wird, wird sich zeigen.

Viele Menschen in Deutschland haben das Ziel, weniger Fleisch zu essen. Immerhin noch jeder Fünfte würde seinen Fleischkonsum gerne reduzieren, schafft es aber nicht. 23% der Befragten interessieren sich nicht dafür, ihren Fleischkonsum zu reduzieren. Auch die Klimadebatte hat sie nicht dazu bewegen können. Nur 12% essen schon sehr lange kein Fleisch, kaum Fleisch oder nur sehr wenig Fleisch.

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 13. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1360,09 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen01.03.2020
2Artillery GENIUS274,58 €

E3D14987C00F4001

kaufen31.12.2020
3Alfawise U30 Pro218,51 €

GBU30PRO

oder

GBU30PRO

(nur CN-Warehouse)
kaufen30.04.2020
4ANYCUBIC Mega-S246,08 €Flash SalekaufenTestbericht lesenk.A.
5Alfawise U30167,21 €

GBEUWU30

oder

GBEUWU30

(nur EU-Warehouse)
kaufenTestbericht lesen31.03.2020
6QIDITECH Large X-Plus743,07 €Flash Salekaufenk.A.
7Alfawise U50190,01 €

GBU50DIY

oder

GBU50DIY

(nur CN-99-Warehouse)
kaufen30.04.2020
8ANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €Flash Salekaufenk.A.
9Creality CR-10 V2446,54 €

GB1111CR10V2

kaufen31.03.2020
10Alfawise C10 Pro180,51 €

ALC10PRO1

kaufen31.03.2020

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen