Das bayerische Unternehmen KUNA3D hat ein kleines, kompaktes und mit 19 Gramm besonders leichtes Mini-Wallet vorgestellt. Dieses soll nahezu unzerstörbar sein, wird mit recycelbaren Materialien hergestellt und wird Angaben des Unternehmens zufolge in 20 Jahren noch genauso aussehen wie heute. Eine weitere Besonderheit: Die Mini-Geldbörse wird im Multi-Jet-Fusion-Verfahren mit einem HP 3D-Drucker hergestellt.

Anzeige

Das Münchner Start-up KUNA3D hat ein kleines Mini-Wallet vorgestellt. Es ist leicht, kompakt, nicht zerstörbar und wurde in einem Stück produziert. 16 Stunden dauert der 3D-Druck. In einem Druckvorgang konnten 270 Wallets aus dem Material PA12 (Nylon) hergestellt werden.

Details zu den 3D-gedruckten Mini-Wallets

Werbebild KUNA3D 3D-Druck-Wallet
Das 3D-gedruckte Wallet (im Bild) ist 19 Gramm leicht (Bild © KUNA3D).

Die Firma Additive Innovation GmbH hat die Mini-Wallets im Multi-Jet-Fusion-Verfahren mit einem 3D-Drucker von HP angefertigt. Dabei ist die vorherige Schicht noch flüssig, wenn eine neue Materiallage aufgetragen wird. Beide Schichten verschmelzen so miteinander vollständig und es entstehen hochwertige, detailgetreue und funktionale und besonders langlebige Teile. Die Firma DyeMansion GmbH säubert, glättet und färbt die Wallets nach dem Druckvorgang ein. DyeMansion ist bekannt für seine Nachbearbeitungssysteme wie die Powershot Performance-Serie, die es im März 2021 vorgestellt hat. Die eingefärbten Wallets erhalten einen modernen Used-Look.

Mirko Saric, Geschäftsführer von KUNA3D ist mit dem Auto darübergefahren und das Wallet ist heil geblieben. Das Wallet, das Platz für sechs Karten bietet und über eine Klammer für Geldscheine verfügt, soll auch Ölflecken, Kratzern und anderen Einflüssen standhalten. Das hitze- und chemikalienbeständige Wallet wird Saric zufolge „in zwanzig Jahren genauso aussehen wie heute“.

Das Wallet mit den Maßen 90 x 60 x 15 mm wird in Krokodil-Leder-Optik angeboten, kann aber auch mit 5.000 anderen Texturen hergestellt werden. Die Oberfläche wird mit einer speziellen Software individuell angepasst. Das Wallet kostet regulär 59,99 Euro, wird aber derzeit für 39,99 Euro im Shop des Unternehmens angeboten. Es wiegt gerade einmal 19 Gramm.

 

Geschäftsführer Gordan Kavajin erklärt:

„Unser Ziel war es ein Mini-Wallet zu kreieren, das komplett aus dem 3D-Drucker kommt. Dabei war uns Leichtigkeit, Stabilität, einfache Handhabung und eine gewisse Individualität sehr wichtig. Und so ist nach einer Entwicklungsphase von zwei Jahren und zahlreichen Prototypen weltweit das erste 3D-Mini-Wallet entstanden und darauf sind wir sehr stolz.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 37. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1QIDI TECH X-Max900,58 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1323,80 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
4FLSUN Q5177,65 €kaufen
5Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
6Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
9ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
10Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
11Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
12Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
13FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop