WireBeings:

Selbstgebauter Roboter aus dem 3D-Drucker kostet nur 50 Euro

WireBeings hat einen 3D-Roboter vorgestellt, der sich per Sprachsteuerung bedienen lässt und mit einem 3D-Drucker selbst hergestellt werden kann. Die Gesamtkosten für den selbstgebauten Roboter belaufen sich somit auf insgesamt nur ca. 50 Euro, so das Unternehmen.

Logo WireBeingsDer WireBeings-Roboter bietet Anwendern die Möglichkeit, den Roboter über WLAN per Sprachsteuerung zu bedienen. Die Kosten für den selbstgebauten Roboter belaufen sich der Anleitung zufolge auf insgesamt nur 50 US-Dollar, die sich zusammensetzen aus den elektronischen Bauteilen für ca. 30 Euro und ca. 15 Euro für das 3D-Drucker-Filament. Der zeitliche Aufwand für den 3D-Druck und Zusammenbau des Roboters liegt bei rund 35 Stunden.

Aktiviert wird der 3D-Roboter per WLAN über eine Sprachsteuerung als Wecker, Wettersystem (per Yahoo-API und Tempoo) und oder als Hinderniswarner für unterwegs. Basierend auf den Open Source-Charakter kann der Roboter mit allerlei Funktionen versehen werden.

Alle erforderlichen Dateien für den 3D-Druck sind bei Thingiverse erhältlich. Beim Druckmaterial besteht die Wahl zwischen ABS und PLA. Entwickelt wurde der WireBeings-Roboter von Matthew Halberg. Ein Arduino-Board übernimmt die Steuerung und die Stromversorgung erfolgt über eine 9 Volt Batterie. Das Design und die Funktionen des Roboters können Anwendern ihren Vorstellungen entsprechend anpassen.

WireBeings – Video zum selbstgebauten 3D-Roboter:


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.