Potsdam:

Lichtkünstler Xenorama arbeiten mit 3D-Druck

Die Potsdamer Lichtkünstler von Xenorama sind bekannt für ihre eindrucksvollen Lichtprojektionen auf Fassaden oder bewegten Objekten. Zur Vorbereitung auf ihre Shows spielt für die jungen Künstler auch der 3D-Druck eine wichtige Rolle.

Lichtkunst von Xenorama
Xenorama mit Lichtkunst, hier für die Schlosslichtspiele (Video-Screenshot © YouTube; ZKM | Karlsruhe).

Die Potsdamer Lichtkünstler von Xenorama arbeiten bei der Vorbereitung auf ihre spektakulären Lichtshows mit 3D-Druck. Tim Georg Heinze ist einer von fünf Kreativen, die sich 2014 zur Gruppe Xenorama zusammengeschlossen haben und bezogen letzten Monat mit ihrer Firma ein Büro im Kreativkosmos Rechenzentrum. Entwickelt werden Lichtprojektoren auf Fassaden oder bewegte Objekte. Das Team realisierte bereits fünf größere Lichtprojekte.

Zum 300.Jubiläum der Stadt Karlsruhe wurde eine Traumsequenz umgesetzt und haben dafür das Schloss mit ihren Projektoren in unterschiedliche Versionen verwandelt, bis das heutige Bauwerk im Licht stand. Die Entwicklung eines Lichtprojekts dauert rund fünf Monate.

Im Rahmen der Vorbereitung unterstützt der 3D-Druck Xenorama. So werden zum Beispiel Gebäude mit einem 3D-Scanner eingescannt und danach ein Modell mit dem 3D-Drucker hergestellt, wie die Potsdamer Neueste Nachrichten berichten. Zur Zeit bestehen Verhandlungen mit der Stadt Potsdam über Lichtinstallationen aber diese sollen frühestens Ende 2016 realisiert und zu sehen sein.

Video-Interview mit Xenorama und Bilder zur Show

Im Video sprechen Marcel Bückner und Tim Georg-Heinze von Xenorama. Es werden auch Auszüge der Lichtkunst im Rahmen der Schlosslichtspiele gezeigt.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.