3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
AM in Südamerika:

Start-up Ziknes integriert Meltio Engine für robotergesteuerten Großformat-Metall-3D-Druck

13. Februar 2022
Roboterarm mit Meltio Engine

Das Metall-3D-Druck-Unternehmen Meltio konnte das Start-up Ziknes als ersten Integrator der Meltio Engine-Technologie für robotergesteuerte Systeme zum großformatigen Metall-3D-Druck gewinnen. Diese Vereinbarung war mithilfe von Sicnova, dem offiziellen Vertriebspartner von Meltio auf der iberischen Halbinsel, möglich. Mit Máquinas e Soluções hat Meltio außerdem einen neuen Vertriebspartner in Brasilien.

Softroboter mit integrierten Sensornetzwerken:

Forscher aus Linz wollen mit 3D-Druck Softroboter nachhaltiger und umweltfreundlicher machen

8. Februar 2022
3D-Druck mit Biogel auf Gelatinebasis (Grafik aus der Studie)

Forscher der Johannes-Kepler-Universität Linz haben die Möglichkeiten von 3D-Druck zur Herstellung von Softrobotern untersucht. Ziel der Untersuchungen war es, ein nachhaltigeres Material zu verwenden und gleichzeitig die größere Design-Flexibilität bei der Herstellung mit einem 3D-Drucker sich zu Nutze zu machen. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer Forschungsarbeit vorgestellt und von uns in diesem Beitrag zusammengefasst.

Weniger Material und Kosten:

Ocado setzt bei neuer 600er-Serie seiner Fulfillment-Roboter auf 3D-Druck

31. Januar 2022
Fulfillment-Roboter fährt über Netz

Das Lebensmittellieferunternehmen Ocado nutzt Robotersysteme für die Arbeit in seinen Fulfillment-Zentren. Vor Kurzem stellten sie die 600er-Serie der Fulfillment-Roboter vor. Diese werden zum Teil mit Komponenten aus dem 3D-Drucker mit Hilfe der MJF-3D-Druck-Technologie von HP Inc. hergestellt.

Einsatz auf dem Mars:

Studenten und NASA entwickeln autonome 3D-Druck-Fabrik für Drohnen

14. Dezember 2021
Selbst gebaute Drohne

US-Forscher und Studenten arbeiten für die NASA an einer neuartigen Maschine die mittels Mehrachsen-3D-Druck und Robotertechnik völlig autonom Drohnen herstellen kann. Das Gehäuse der Drohnen soll mit 3D-Druck entstehen. Die Elektronik wird über Roboterarm verbaut. Die NASA unterstützt das Projekt um es vielleicht einmal auf dem Mars als autonome Drohnenfabrik einsetzen zu können.

Multitalent für Tüftler:

HUENIT Roboterarm mit KI-Kamera und integriertem 3D-Drucker übertrifft Kickstarter-Finanzierungsziel um das 7-fache

6. Dezember 2021
HUENIT Roboterarm

Auf Kickstarter wird derzeit der Roboterarm HUENIT vorgestellt, der neben einer KI-Kamera auch über ein 3D-Druck-Modul und einen integrierten Lasergravierer verfügt. Dem Anwender stehen noch viele weitere interessante Features zur Verfügung. Wir stellen den HUENIT 3D-Druck-Roboterarm, der sein Finanzierungsziel bereits um das 7-fache übertroffen hat, einmal genauer vor.

Effizienter und präziser Arbeiten:

Pipelife setzt automatisierten 3D-Druck weltweit erstmals erfolgreich für nachhaltige Rohrleitungssysteme ein

1. Dezember 2021
ABB-Roboterarm im Einsatz

Das österreichische Unternehmen Pipelife hat vor eineinhalb Jahren seinen ersten 3D-Drucker erworben und an seine Bedürfnisse angepasst. Mit der automatisierten 3D-Druck- und AM-Software-Lösung ist Pipelife das weltweit erste Unternehmen, das die 3D-Druck-Technologie in der Fertigung von Strömungsprofilen für Schacht- und Revisionsschächte einführt und somit in der Lage, effizienter und präziser zu arbeiten. Im nächsten Jahr soll der 3D-Druck konzernweit implementiert werden.

Einsatz bei Such- und Rettungsaktionen:

Forscher der University of Notre Dame untersuchen Einsatzmöglichkeiten 3D-gedruckter Schwarmroboter

20. Oktober 2021
3D-gedruckte Schwarmroboter

An der University of Notre Dame haben Forscher den 3D-Druck von Schwarmrobotern untersucht. Ziel war es, herauszufinden, ob die Roboter sich bei auftretenden Hindernissen gegenseitig helfen. Mögliche Einsatzbereiche für die Schwarmroboter wären Such- und Rettungsaktionen, der Transport von Objekten oder auch die Erforschung des Weltraums.

Spielerisch Robotik lernen:

Lernfähiger Roboterhund „Mini Pupper“ übertrifft auf Kickstarter Finanzierungsziel um über 3.300 %

10. Oktober 2021
Roboterhund Mini Pupper

Auf Kickstarter wird derzeit der Open-Source-Roboterhund „Mini Pupper“ vom Hersteller MangDang vorgestellt, der auf spielerische und unterhaltsame Weise Schülern, Familien, Makers und Enthusiasten das Thema Robotik näherbringen will. Der lernbereite Roboterhund lässt sich individuell an die Wünsche seines Besitzers anpassen. Der Mini Rupper kann laufen, springen, tanzen verfügt über offene Schnittstellen und konnte beim Hackaday einen Preis abräumen. Auf Kickstarter hat der preiswerte Roboter sein Finanzierungsziel bereits um über 3000% überschritten.

4D-Druck:

Dieser Softroboter kann selbstständig rollen und klettern

Chinesische Forscher von der Tianjin University haben mit 4D-Druck einen Softroboter hergestellt der selbstständig rollen und klettern kann. Der „Roboter“ besteht aus Flüssigkristall-Elastomer und setzt sich bei Veränderung der äußeren Einflüsse von selbst in Bewegung.

Open Source Roboterhund:

Maker von XRobots Projects kündigt 3. Version seines 3D-gedruckten Roboterhundes „openDog“ an

27. September 2021
openDog V2

Der YouTuber James Bruton von XRobots Projects arbeitet hat die Arbeit an der dritten Version seines Open-Source-Projekts „openDog“ angekündigt und bereits erste Details präsentiert. Der 3D-gedruckter „openDog“ soll eine günstigere und zugänglichere Version des teuren Roboterhundes „Spot“ darstellen. Bis auf nur wenige Komponenten kann der „openDog“ vollständig mit einem 3D-Drucker hergestellt werden.

MINT:

STEMpedia stellt mit „Quarky“ auf Kickstarter einen Lernroboter für Kinder vor

23. August 2021
Quarky erkennt Objekte

STEMpedia stellt derzeit auf Kickstarter den „Quarky“ vor, einen kleinen Lernroboter, der Kindern spielerisch MINT-Themen wie Künstliche Intelligenz, Gesichtserkennung und vieles mehr näherbringen soll. Kinder sammeln damit erste Erfahrungen im Programmieren und zu Themen wie dem Internet of Things und Sensorik. Mit Quarky sind die Lern- und Spielmöglichkeiten laut den Entwicklern unendlich. Wir stellen das MINT-Projekt vor, welches bereits nach kurzer Zeit sein Finanzierungsziel auf Kickstarter deutlich übertroffen hat.

Einstieg in die KI-Roboterwelt:

Hiwonder stellt mit „JetMax“ einen KI-Vision-Roboterarm für unter 300 Euro vor und übertrifft Kickstarter-Ziel deutlich

15. August 2021
JetMax Roboterarm

Auf Kickstarter wird derzeit vom Hersteller Hiwonder mit dem JetMax ein Desktop-KI-Vision-Roboterarm vorgestellt. Dieser soll kreatives Arbeiten erleichtern und Anfängern den Einstieg in die KI-Roboterwelt möglich machen. Mit einem Early Bird-Preis von nur 279 Euro ist der Hiwonder JetMax überraschend günstig und hat bis heute bereits das 5,5 fache seines Kampagnenziels erreicht. Wir stellen den JetMax KI-Roboterarm und seine Features einmal genauer vor.

Soft-Robotics:

Roboterhand aus 3D-Drucker schlägt Super Mario Bros. auf dem Nintendo

18. Juli 2021
Roboter spielt Nintendo

Ingenieure der University of Maryland haben mithilfe des 3D-Drucks eine Roboterhand entwickelt, die ein Nintendo Entertainment System (NES) spielen kann. Der mit der Stratasys PolyJet-Technologie 3D-gedruckte Soft-Roboter mit drei Fingern verfügt über vollständig integrierte Fluidikkreise, was bedeutet, dass seine Bewegungen durch Luftdruck und nicht mit Elektrizität angetrieben werden.

17. Architekturbiennale Venedig:

Roboterarm als Gärtnern pflegt die 3D-gedruckte Landschaft „Magic Queen“

29. Juni 2021
Roboter pflegt Landschaft

An der 17. Architekturbiennale Venedig 2021 ist seit Ende Mai eine 3D-gedruckte Landschaft namens „Magic Queen“ zu sehen. Diese wird von einem Roboterarm, der als Gärtner fungiert, „versorgt“. Maschinelles Sehen, Künstliche Intelligenz und Robotik sind zwei der vielen Faktoren, die diese Arbeit möglich machen. Wir stellen das gesamte Projekte inklusive der mit 3D-Druck hergestellten Landschaft einmal genauer vor.

Roboter wie Ameisenkolonien:

TU Delft entwickelt autonome 3D-Druck-Roboter für unterirdische Lebensräume auf dem Mars

6. Juni 2021
Zebro Roboter zwischen Gestein

Niederländische Forscher der TU Delft arbeiten für die NASA an einem Konzept zum Bau unterirdischem Wohnraums auf dem Mars. Dazu sollen Roboter namens Zebro in Schwärmen ähnliche wie Ameisenkolonien eingesetzt werden. Als Baumaterial wird „Marsbeton“ eingesetzt und parallel zum Ausheben der Gräben von Robotern die Wände im 3D-Druckverfahren hergestellt.

SAMLE-Technologie:

Kongsberg Ferrotech forscht an Verfahren für den 3D-Druck unter Wasser

5. Juni 2021
Oktapous im Einsatz

Das norwegische Technologieunternehmen Kongsberg Ferrotech forscht an einem Verfahren für den 3D-Druck unter Wasser. Die Roboter und die dahinterstehende Technologie namens „Subsea Additive Manufacturing for Lifetime Extension“ (SAMLE) wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Die SAMLE-Technologie soll zum Beispiel Reparaturen unter Wasser mit Hilfe von Unterwasser-3D-Druckern ermöglichen.

MWIR-3D-Sensor:

Fraunhofer IOF entwickelt mit „MWIR-3D“ 3D-Scan-Sensor für spiegelnde, transparente oder schwarze Oberflächen

12. Mai 2021
Glass360Dgree-Messsystem

Das Fraunhofer IOF hat eine Methode entwickelt, mit der spiegelnde, durchsichtige oder schwarze Objekte erfasst werden können. Dafür wurde der MWIR-3D-Sensor entwickelt, der eine Messung durch Wärmestrahlung ermöglicht. Eine aufwendige Vorarbeit durch Besprühen mit Lack oder Ähnlichem entfällt mit dem neuartigen 3D-Scan-Verfahren. Die Methode könnte es unter anderem ermöglichen, dass Roboter 3D-Objekte selbstständig erkennen und greifen können.

Desktop-Roboter auf Kickstarter:

AmberRobotics übertrifft mit modularen 7-Achsen-Roboterarm AMBER B1 Kickstarter-Ziel um 3.500 %

10. Mai 2021
Roboterarm AMBER B1

Das Unternehmen AmberRobotics hat mit dem AMBER B1 einen Desktop-Roboterarm auf Kickstarter vorgestellt. Der adaptive und modulare 7-Achsen-Roboterarm kann vom Hobby-Maker bis zum Profianwender in vielen Lebenslagen nützliche Dienste leisten. Seine Dienste umfassen unter anderem das Lasergravieren, robotergesteuerte Kameraführung, Greifarm, 3D-Druck und selbst Massagen sind mit dem AMBER B1 möglich. AmberRobotics bietet den einsteigerfreundlichen Roboterarm auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter, wo das Gerät noch 10 Tage zum Early Bird-Preis gekauft werden kann. Das Finanzierungsziel hat der 7-Achsen-Roboterarm bereits um das 35-fache übertroffen.