Das spanische 3D-Druck-Unternehmen BCN3D stellt sein neues 3D-Drucker-Upgrade-Modul „Metal Pack“ vor, das die Nachfrage der Industrie nach 3D-gedruckten Edelstahlteilen erfüllen soll. Das neue Pack bietet laut dem Hersteller weitaus mehr Designfreiheit und ähnliche mechanische Eigenschaften wie MIM und CNC. Es wurde mit Ultrafuse Metal-Filamenten von Forward AM entwickelt und wird auf der formnext 2021 in Frankfurt präsentiert.

Anzeige

Der 3D-Drucker-Hersteller BCN3D kündigt in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, sein Metal Pack mit Ultrafuse-Metallfilamenten von Forward AM für die 3D-Drucker der Epsilon-Reihe an. Kunden können ihre Hardware einfach aufrüsten und so solide Metallteile drucken.

Details zum „Metal Pack“-Upgrade für Epsilon 3D-Drucker

3D-Druck mit Metal Pack
Das Metal Pack enthält eine Ultrafuse® 316L (3kg) Spule und eine Ultrafuse® 17-4PH (3kg), den Magigoo 316L, der auch mit dem 17-4PH kompatibel ist, zwei neue Hotend M’s und die neuen BCN3D Brass Wipers for Metal (Bild © BCN3D).

BCN3D-Kunden können mit dem Upgrade ihr Anwendungsspektrum
für Ersatzteile, Funktionsprototypen und Werkzeuge erweitern. Das Metal Pack eignet sich für Branchen wie Lebensmittel, Pharma, Luft– und Raumfahrt, Automobil oder die Fertigung. Teile, die mithilfe des Metal Packs entstanden sind, sollen sich BCN3D zufolge identisch zu MIM- oder CNC-Teilen verhalten bei deutlich mehr Gestaltungsfreiheit.

Der Prozess besteht aus drei Schritten. Zuerst wird ein Teil mit dem BCN3D Epsilon 3D-Drucker hergestellt. Entbindert und gesintert wird durch das von Forward AM autorisierte Lieferantennetzwerk nach Industriestandard. Das endgültige Teil besteht dann zu fast 100% aus massivem Edelstahl. Die Filamente Ultrafuse® 316L und 17-4 PH haben einen hohen Anteil an rostfreiem Stahl und ermöglichen kombiniert mit polymeren Bindemitteln einen einfachen Druck. Ein katalytischer Entbinderungsprozess entfernt das Bindemittel aus dem 3D-gedruckten Teil. Der anschließende Sinterprozess bei Temperaturen knapp unter der Schmelztemperatur des Metalls führt die Metallpartikel zusammen. Das Nachsintern bringt die endgültigen Eigenschaften wie Härte und Festigkeit.

BASF und BCN3D über das Metal Pack

Eric Pallarés, CTO von BCN3D, sagt:

„Die gesamte AM-Industrie ist hinter dem 3D-Druck von Metall her, es gibt jedoch nur sehr wenige erschwingliche Lösungen. Mit der Einführung des Metal Pack bei BCN3D freuen wir uns, die jahrzehntelange Erfahrung der BASF in der MIM-Technologie bei der Metallextrusion und Nachbearbeitung nutzen zu können. In Kombination mit unserem bestehenden 3D-Druck-Ökosystem wird es zu einer durchgängigen und zugänglichen Lösung für das funktionale Prototyping. Unsere Kunden werden die Vorteile des 3D-Drucks nutzen können und innerhalb weniger Tage Metallteile in Industriequalität erhalten.“

Firat Hizal, Head of Metal Systems Business Group bei BASF 3D Printing Solutions GmbH, sagt:

„Das Portfolio der Ultrafuse-Metallfilamente wurde auf der Grundlage des jahrzehntelangen Know-hows der BASF im Bereich des Metall-Spritzgusses (MIM) entwickelt. Die Filamente sind so konzipiert, dass sie einfach zu handhaben sind und auf jedem Open-Source Fused Filament Fabrication (FFF)-Drucker verwendet werden können. Wir freuen uns sehr, dass sowohl Ultrafuse 316L als auch 17-4 PH von BCN3D validiert wurden und BCN3D sich entschlossen hat, seinen Kunden dieses Paket anzubieten.“

vom 3D-Druck bis zum fertigen Objekt
Zuerst wird das Teil in 3D gedruckt. Dann wird es bei von Forward AM autorisierten Lieferantennetzwerken entbindert und gesintert. Am Ende entsteht ein zu fast 100% aus massivem Edelstahl bestehendes Teil (Bild © BCN3D).

Das Metal Pack enthält eine Ultrafuse® 316L (3kg) Spule und eine Ultrafuse® 17-4PH (3kg) Spule, den Magigoo 316L, der auch mit dem 17-4PH kompatibel ist, zwei neue Hotend Ms und die neuen BCN3D Brass Wipers for Metal. Außerdem wird es ein speziell für den Metalldruck entwickeltes Add-on für die neue Slicing-Software BCN3D Stratos geben, das Druckprofile für die BCN3D Epsilon Serie enthält. Das Pack wird 1.099,95€ ohne Steuern kosten und soll ab Januar 2022 ausgeliefert werden. BCN3D befindet sich auf der formnext in Halle 12.0 Stand E02. Forward AM ist auf der formnext in Halle 12.1 Stand D59.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2335,63 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max894,99 € erstmals unter 900 €!kaufenTestbericht
2 TOPSELLERArtillery Sidewinder-X1209,99 €kaufenNeuvorstellung
3 TOPSELLERQIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop