Das schwedische Unternehmen und bekannter Hersteller für Metall-3D-Drucker Digital Metal hat für den 3D-Metalldruck ein vollautomatisiertes Produktionskonzept eingeführt. Der innovative Hersteller stellte seine Produktionsanlage jetzt vor und zeigt interessierten Unternehmen, welche Möglichkeiten der Metall-3D-Druck heute bereits im Bereich der vollautomatisierten Produktion bietet.

Anzeige

Heute zählt der Metall-3D-Druck zu den am stärksten finanzierten und geförderten additiven Fertigungstechnologien, da vor allem große Konzerne aus der Luftfahrt– und Automobilindustrie sowie das Militär großes Interesse an einer kostengünstigen und schnellen Produktion von Metallbauteilen zeigen. So stellte das australische Unternehmen Titomic vor kurzem die erste 3D-gedruckte Metalldrohne zur militärischen Anwendung vor.

100 cm³/h Schichten mit einer Dicke von 42 μm drucken

Komponenten
Der gesamte Produktionsprozess mit dem Metall-3D-Druck wird dank Digital Metal komplett automatisiert (Bild © Digital Metal).

Digital Metal nahm laut einer Pressemitteilung auf seiner Website im letzten Jahr die Herstellung auf einem hochpräzisen Binder-Jet-Metall-3D-Drucker namens DM P2500 auf (wir berichteten). Dieser Metall-3D-Drucker kann hochpräzise Komponenten und kleine, maßgeschneiderte Objekte in großem Maßstab herstellen.

Nach den eigenen Angaben des Unternehmens kann der DM P2500 mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 cm³/h Schichten mit einer Dicke von 42 μm drucken. Bislang konnten bereits mehr als 300.000 Bauteile mit der Binder-Jet-Metall-Technologie hergestellt werden. Um Serien von bis zu 40.000 Komponenten herzustellen, werden mehrere DM P2500 3D-Drucker in Serienproduktion betrieben.

Automatisierter Produktionsprozess

Der gesamte Produktionsprozess mit dem Metall-3D-Druck wird dank Digital Metal komplett automatisiert. Allgemein verzeichnen die meisten 3D-Drucktechnologien einen sehr geringen Automatisierungsgrad und genau hier greift Digital Metal ein. Die Kunden können mit der neuen No-Hand-Produktionslinie die Produktionskosten senken und gleichzeitig die Produktivität weiter steigern. Fast alle manuellen Arbeiten können dank der Prozessautomatisierung entfallen und die in der Reinigungsmaschinen entnommenen Pulver können zusätzlich in den Prozess zurückgeführt werden. Dadurch wird der Abfall minimiert. Aus dem Sichtfeld von Digital Metal ist die Technologie für eine Serienproduktion von Bauteilen in Großserie einsetzbar.

Der Großteil der Prozessschritte wird durch einen Roboter erledigt, der die Produktivität erhöht und praktisch alle manuell intensiven Arbeiten beseitigt. Der 3D-Drucker wird mit Baukästen vom Roboter beladen, der dann die Kästen zur Nachbearbeitung verschiebt. Die Automatisierung der Nachbearbeitung beim Prozess der Pulverentfernung erfolgt mit einem Pick-and-Place-Roboter und einer CNC-gesteuerten Maschine. Die Teile werden auf Sinterplatten gelegt, sobald das verbleibende Metallpulver beseitigt und recycelt wurde. Dann bewegt der Hauptroboter die Platten zum kombinierten Entbinder und Sintern.

Digital Metal CNC gesteuerte Maschinen
Die Einführung der Automatisierung bei der Pulverentfernung stellt den ersten Schritt in Richtung vollautomatisierter Fertigung dar (Bild © Digital Metal).

Vollautomatisierte Fertigung

Die Einführung der Automatisierung bei der Pulverentfernung stellt den ersten Schritt in Richtung vollautomatisierte Fertigung dar. Die CNC-gesteuerten Bewegungen basieren während des Entpulverungsprozesses auf den Druckprozessinformationen. Das entfernte Pulver wird gesammelt und recycelt, ohne jegliche Verschlechterung der Eigenschaften. Das Unternehmen selbst glaubt an seine Technologie und das einzigartige Potenzial, da es nicht nur kostengünstig und schnell ist, sondern auch in der Lage ist, hoch detaillierte und komplexe Designs mit breiter Materialauswahl herzustellen.

Digital Metal fertigte diese Schrauben als Auftragsproduktion.
Digital Metal übernimmt auch die Auftragsproduktion einzelner Elemente, in diesem Fall von individualisierten Schrauben (Bild © Digital Metal).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop