Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Formlabs vervollständigt mit dem Form Wash L und dem Form Cure L sein Ökosystem für das Postprocessing von mit SLA-3D-Druck hergestellten Teilen. Die beiden SLA-Nachbearbeitungssysteme, die ab dem ersten Quartal 2022 ausgeliefert werden sollen, wurden für die 3D-Drucker Form 3L und Form 3BL entwickelt und dienen der Reinigung und Aushärtung 3D-gedruckter Objekte.

Anzeige

Der 3D-Drucker-Hersteller Formlabs hat in einer Pressemitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin den Form Wash L und den Form Cure L, zwei vollautomatische Nachbearbeitungssysteme für die beiden Großformatdrucker Form 3L und Form 3BL vorgestellt. Anwender können damit ihren 3D-Druck-Workflow optimieren und die Nachbearbeitung ihrer großformatigen und hochvolumigen 3D-Drucke automatisieren. Vor vier Jahren hat Formlabs mit Form Wash und Form Cure die Vorgängermodelle der Nachbearbeitungssysteme auf den Markt gebracht.

Dávid Lakatos, Chief Product Officer bei Formlabs, erklärt:

„Mit den Großformatdruckern Form 3L und Form 3BL konnten wir unsere SLA-3D-Drucktechnologie einer ganz neuen Gruppe von Anwendern zugänglich machen. Dabei haben wir die fachliche Qualität und den erschwinglichen Preis beibehalten, für die Formlabs bekannt ist. Die Erweiterung unseres SLA-Ökosystems durch den Form Wash L und den Form Cure L bietet unseren Kunden ab sofort eine noch größere Nutzungsfreundlichkeit und Automatisierung.“

Details zum Form Wash L und Form Cure L

Der Form Wash L reinigt mit Stereolithografie (SLA) 3D-gedruckte Teile nach dem Druck. Der Form Cure L schließt den Aushärtungsprozess ab. Die Teile erhalten optimale mechanische Eigenschaften und Formgenauigkeit. Die Maschinen eignen sich für große Teile und für einen hohen Durchsatz kleinerer Teile und sind mit der gesamten SLA-Drucker-Produktlinie von Formlabs kompatibel.

Die automatisierte Nachbearbeitung mit den neuen Maschinen sorgt für einen schlankeren Arbeitsablauf. Anwender können vorprogrammierte Einstellungen nutzen, die auf alle Kunstharze von Formlabs abgestimmt sind. Beide Produkte sind mit den meisten SLA-Materialien des Herstellers kompatibel, auch mit den biokompatiblen, sterilisierbaren Materialien, die in der ISO 13485 zertifizierten Anlage von Formlabs hergestellt werden.

 

Formlabs hat sich bei der Entwicklung seines Ökosystems auf den täglichen Einsatz der Maschinen konzentriert. Sie bieten Anwendern eine unkomplizierte, selbsterklärende Nutzung.

Formlabs-Anwender Anthony Barnicott, AM Lead bei Vital Auto Ltd., berichtet:

„Mit einem Knopfdruck haben wir Zugriff auf alle von Formlabs empfohlenen Prozesszeiten und -temperaturen und vermeiden eine Übersättigung in den von uns gewählten Lösungsmitteln. Das hat nicht nur unsere Ausschussraten reduziert, sondern auch das Gesamterscheinungsbild, die Leistung und das Finish des Endprodukts verbessert.“

Formlabs Form Wash L und Form Cure L
Formlabs Form Wash L und Form Cure L (im Bild) sind ab dem 1. Quartal 2022 erhältlich (Bild © Formlabs).

Form Wash L und Form Cure L sind ab sofort vorbestellbar und werden im ersten Quartal 2022 ausgeliefert. Mehr Neuheiten zum Postprocessing im 3D-Druck erhalten Sie auch zukünftig kostenlos und täglich neu im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop