Der 3D-Druck von Körperteilen leitet eine neue Ära in der Anatomie-Ausbildung ein. Vor allem in Ländern wo die Exhumierung von Leichen ein Problem darstellt, könnte der 3D-Drucker die medizinische Ausbildung grundlegend verändern. Das erste Produkt für diesen Anwendungsbereich dürfte die 3D Printed Anatomy Series’ der Monash University sein, die bald auf den Markt verfügbar sein wird (wir berichteten..).

Die Serie der einzig mit einem 3D-Drucker erstellten Körperteile arbeitet ohne gänzlich frei von menschlichen Gewebe, bietet aber dennoch alle wichtigen Teile eines Körpers die für die wissenschaftliche Lehren in der Anatomie erforderlich sind (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knochen, usw.).

Hand 3D-Drucker
Täuschend echt: Hand-Imitat aus dem 3D-Drucker (Bild © med.monash.edu.au).

Schnell und preiswerte Alternative

Laut Professor Paul McMenamin, dem Direktor des Centre for Human Anatomy Education der Universität in Monash, führe der Einsatz des preiswerten Anatomie-Kits zu einer Verbesserung der Kenntnisse künftiger Ärzte und anderer medizinischer Fachkräfte. Die Technik könnte seinen Angaben zufolge sogar zur Entwicklung neuer chirurgischer Behandlungsverfahren führen.

Das Anatomie-Kit soll noch in diesem Jahr erhältlich sein und dürfte besonders in Entwicklungsländern für erhöhtes Interesse sorgen. Dort ist der Umgang mit Leichen oft aus religiösen oder kulturellen Gründen problematisch. Die 3D-gedruckten Körpermodelle des Anatomie-Kits sind McMenamin zufolge schnell, vor allem aber relativ kostengünstig herzustellen. Außerdem unterliegen sie keiner ständigen Veränderung. Bedeutet: Mit Anschaffung von einem 3D-Drucker und der digitalen CAD-Dateien könnten die Lehrstühle weltweit jederzeit beliebig neue Modelle nachproduzieren. Eine preiswerte Alternative.

So werden die Körperteile entwickelt

In einem ersten Schritt werden echte Körperteile per Computertomograph oder einem Oberflächen-Laserscanner eingescannt. Anschließend werden die Körperteile aus einem gipsartigen Pulver oder Kunststoff mit lebensechten Farben in höher Auflösung ausgedruckt. Zur Zeit steht das Forschungsteam in Verhandlungen mit Geschäftspartnern, die das Projekt unterstützen und auf den Markt bringen wollen.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 44. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1333,03 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2TRONXY X5SA327,89 €

A573A69663D53001

kaufen
3Tronxy XY-2 Pro155,69 €

M573A8A382112001

kaufen
4Artillery GENIUS241,34 €Flash SalekaufenTestbericht
5Flsun Q5172,14 €

J53599F7415EB001

kaufen
6Flsun QQ S Pro249,99 €

W4FFA008885EB001

kaufen
7NOVA3D Bene4249,99 €Flash Salekaufen
8EcubMaker TOYDIY477,63 €Flash Salekaufen
9LONGER LK4 Pro225,33 €Flash Salekaufen
10ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
OUTQIDI TECH X-Max1.199,00 €kaufen
OUTQIDITECH Large X-Plus687,14 €kaufen
OUTANYCUBIC Mega X343,14 €kaufenTestbericht
OUTAnycubic Chiron368,94 €kaufen
OUTAlfawise U30 Pro237,35 €kaufen
OUTFlying Bear Ghost 4S309,59 €kaufen
OUTCreality Ender 3153,94 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
OUTAlfawise U30171,99 €kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTronxy D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen