Organische Körperteile aus dem 3D-Drucker und mit Hilfe von Elektronik werden in dem Video wie Lego zu einem modularen Körper zusammengesteckt. Doch wie viel Gegenwart steckt wirklich in dem Video, was durchaus gruselig anmutet.

Anzeige

Was im Video so spielerisch aussieht, bedarf jahrelanger Forschung und Entwicklung im Bioprinting. Körperteile werden maßgeschneidert für den Patienten mit einem 3D-Drucker gedruckt und wie Lego zusammengesteckt.

Neue Niere? Leber? Oder Lunge? Kein Problem. Der Körper des Patienten wird dreidimensional eingescannt und so die benötigte Größe der Körperteile ermittelt. Auf Basis des 3D-Scans werden die digitalen Daten an den Biodrucker übermittelt. Der beginnt sofort mit der Arbeit und erstellt Schicht für Schicht das Körperteil.

Klar, all das ist heute Science-Fiction! Und das Video zeigt Bilder für einen neuen Kinofilm, in dem neue Wesen modular und nach dem Baukastenprinzip aus organischen Teilen beliebig zusammengesteckt werden. Das ganze Projekt ist bekannt unter dem Namen „Oscar – The Modular Body„.

Und auch wenn wir in den nächsten Jahren noch keine modularen Lebewesen mit dem 3D-Drucker erstellen werden, schreiten die Forschung im 3D-Biodruck voran. Studien zeigen, dass 97 Prozent der Stammzellen aus einem 3D-Biostift überlebensfähig sind. Dazu sinken die Kosten für die additive Fertigung organischer Substanzen. Das Unternehmen „Ourobotics“ stellte erst kürzlich mit „Renegade“ einen preiswerten 3D-Bioprinter vor, der nur 900 US-Dollar kosten soll! Und britische Forscher der University of British Columbia (UBC) forschen an einem neuen Bioprinting-Verfahren, mit dem menschliche Haut im 3D-Druckverfahren hergestellt werden kann. Das Besondere: Die Biotinte benötigt kein UV-Licht zum aushärten. Es reicht normales Licht.

Nochmal: Das Video oben zeigt Bilder für einen Kinofilm, in dem modulare Lebewesen eine Rolle spielen. Und ob und wann wir in Zukunft einsatzfähige Körperteile mit einem 3D-Drucker ausdrucken werden, ist sicher ungewiss. Dennoch bleibt es ein spannendes Forschungsumfeld, in dem wir auf unserer Themenseite zum 3D-Biodruck“ regelmäßig berichten. Alle neuen Berichte veröffentlichen wir in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter. Abonnieren lohnt sich!

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen