Der in Dänemark beheimatete Spielzeughersteller Lego und der italienische Automobilhersteller Ferrari setzen beide bereits seit vielen Jahren auf 3D-Drucker. Jetzt hat Lego in seinem Bausatz „Ferrari Lego Speed Champions Entwicklungszentrum“ einen 3D-Drucker als Legofigur vorgestellt, der den alltäglichen Einsatz von 3D-Druck im Rennsport aber auch in der Automobilindustrie im Allgemeinen verdeutlichen soll.

Anzeige

Die Digitalisierung ist für den beliebten dänischen Spielzeughersteller Lego kein Fremdwort. Das hat das Unternehmen mit Videospielen und CG-Filmen bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Eigenen Angaben zufolge setzt das international bekannte Traditionsunternehmen seit 15 Jahren auf 3D-Druck. Da verwundert es auch nicht, wenn aufmerksame Lego Fans im Ferrari Lego Speed Champions Entwicklungszentrum einen 3D-Drucker aus Lego-Bausteinen entdeckt haben.

Für Ferrari ist der 3D-Druck ebenfalls keine neue Technologie. 2017 war zum Beispiel ein 3D-gedruckter Kolben für einen Formel-1-Wagen Thema beim italienischen Hersteller. Die Verwendung von 3D-Druck für das Prototyping haben beide Unternehmen bestätigt. Der 3D-Drucker im Lego Ferrari-Set demonstriert das. Es scheint ein Hybrid zwischen einem Filamentextrusions-, Photopolymerisations- und Pulverbettfusionssystem zu sein.

Produktbild Lego 3D-Drucker
Aufmerksame Lego Fans haben im Ferrari Kompetenzzentrum von Lego einen 3D-Drucker entdeckt (Bild © Lego).

3D-Drucker nehmen an Bedeutung in der Produktion zu. Experten und Marktforschungsinstitute weltweit gehen davon aus, dass zukünftig immer mehr in der Medizin, der Logistik aber auch in der Automobilindustrie und speziell im Rennsport in ganzen Stücken gedruckt wird. Im Ferrari-Entwicklungszentrum gibt es eine Reihe von 3D-Druckern und Ferrari setzt diese Technologie schon seit Jahren für schnellere Fahrzeugentwicklung und Teilefertigung ein. Das Ferrari Lego Set spiegelt somit die Realität wieder.

» Mehr erfahren: 30 Beispiele für 3D-Drucker in der Spielzeugindustrie

3D-Drucker zum selber basteln

fischertechnik - 536624 3D Printer, Konstruktionsbaukasten
16 Bewertungen
fischertechnik - 536624 3D Printer, Konstruktionsbaukasten
  • Vermittelt technisches Grundverständnis zum Thema 3D-Druck
  • Inkl. Begeitinformationen
  • Inkl. fertige Druckbeispiele

Haftungsausschluss

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.
Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 48. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop