Der 3D-Drucker-Hersteller Artillery und Hersteller des bekannten Artillery Sidewinder-X1 3D-Druckers, hat mit dem Artillery Hornet einen neuen Low-Cost-FDM-Desktop3D-Drucker vorgestellt. Der 3D-Drucker verfügt erstmals über ein eigens vom Hersteller entwickeltes Motherboard. Wir fassen die uns bisher bekannten Informationen zusammen.

Anzeige

Mit dem Artillery Hornet stellt das 3D-Druckunternehmen Artillery nach dem Sidewinder-X1 und dem Artillery Genius verschiedenen Informationen zufolge seinen dritten 3D-Drucker vor. Der Artillery Hornet soll eine preiswerte Alternative zum Artillery Genius darstellen und das Low Cost-Segment für 3D-Drucker besetzen. Neben einem Filamenthalter, der entgegen dem seiner Vorgänger etwas mehr dem üblichen Standard entspricht, hat der Artillery Hornet ein eigens von dem Unternehmen entwickeltes Mainboard.

» Kaufen: Jetzt den Artillery Hornet ab 190,00 € kaufen

Eigenschaften

HerstellerArtillery
ModellbezeichnungArtillery Hornet
Bauvolumen220 x 220 x 250 mm
3D-Druckverfahren(FFF) Fused Filament Fabrication
Materialdurchmesser1,75 mm
MaterialPLA, ABS, Holz, PETG
Maximale Druckgeschwindigkeit200 mm/s
Maximale Heizbetttemperatur80 Grad Celsius
Düsendurchmesser0,4 mm
Schichtdicke0,1mm bis 0,32mm
XYZ-Auflösung0,05mm-0,05mm-0,1mm
Extruder-TypEinzelextruder, Bowden
Rahmen470 x 450 x 510 mm
Spannung110-220 V
BesonderheitenVon Artillery entwickeltes 32-Bit-Ruby-Motherboard
Preisab ~ 190,00 €
Shop3D-grenzenlos Shop

Technische Details

Das Gerät bietet einen oben montierten Z-Achsen-Monitor, den erwähnten neuen Filamenthalter, ein Bauvolumen von 220 x 220 x 250 mm und ein eigens von Artillery entwickeltes Mainboard.

Dem Hersteller zufolge ist der Artillery Hornet mit dem E3D v6 Hot-End kompatibel. Die Standarddüse benötigt drei Minuten, um sich auf die gewünschte Temperatur zu erwärmen. Die Bauplatte selbst kann sich in weniger als drei Minuten auf 80 ° C erwärmen. Der Filamenthalter ist entgegen den Vorgängermodellen des Unternehmens näher an üblichen Standards. Der Artillery Hornet hat einen Bowden-Extruder.

Besonderheit: Ruby 32-Bit-Mainboard

Laut Artillery ist das Artillery Ruby 32-Bit-Mainboard schon seit der Arbeit am ersten 3D-Drucker geplant gewesen. Das Hot-End kann sich auf ein E3D v6 aktualisieren lassen. Hoch oben am robusten Rahmen befindet sich der Z-Achsen-Motor der Hornet montiert. Der Artillery Hornet kann im 3D-Druck-Shop von 3D-grenzenlos über ausgewählte Partner schon ab rund 190,00 € gekauft werden (zum Produkt).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 32. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
4ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
5Artillery Genius Pro277,55 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
7Creality Ender 3 S1303,00 €kaufen
8QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
9Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
10FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
11QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht
12ANYCUBIC Photon Mono X 6K597,80 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop