Der US-amerikanische Raketenhersteller Relativity Space darf seine Anlage im NASA-Stennis-Space-Center im US-Bundesstaat Mississippi ausbauen. 200.000 Quadratmeter stehen dann für eine autonome 3D-Druck-Fabrik zur Verfügung. Ein erster Orbital-Teststart ist für Ende 2020 geplant.

Anzeige

Relativity Space LogoDer kalifornische Raketenhersteller Relativity Space, bekannt für die Verwendung von 3D-Druck für seine Raketenproduktion, erweitert seine Einrichtungen im NASA-Stennis-Space-Center in Hancock County, Mississippi. Bis zu 200.000 Quadratmeter stehen laut einer Mitteilung auf Businesswire für den Bau einer Raketen-3D-Druck-Fabrik und einer Testanlage für die Terran-1-Rakete zur Verfügung.

45 Millionen US-Dollar in 4 Jahren gesammelt

Relativity Space im Zentrum
Relativity Space baut autonome Raketen-3D-Druckfabrik (Bild © Screenshot Website Relativity Space).

„Wir freuen uns, mit der NASA und der Mississippi Development Authority zusammenzuarbeiten, um unsere patentierte 3D-Druck-Raketenplattform nach Hancock County zu bringen“, sagte Jordan Noone, Mitbegründer und CTO von Relativity Space.

Das Unternehmen wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, Satellitenkonstellationen bereitzustellen und neu zu versorgen. Bis April 2019 hat Relativity Space 45 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten. Ein erster Orbital-Teststart ist für Ende 2020 geplant. Die kommerziellen Dienste sollen 2021 starten.

Terran 1-Rakete

Terran 1 ist die erste Rakete von Relativity Space. Der 3D-Druck half dabei, die Anzahl der Teile um 100 in einer stark vereinfachten Lieferkette zu reduzieren. Für die Herstellung nutzt das Unternehmen den roboterarmgetriebenen Stargate3D-Drucker, den wir Anfang des Jahres 2019 vorgestellt haben. Er ist das Herzstück bei Relativity Space im Stennis Space Center. Im April unterzeichnet das Unternehmen einen Vertrag mit Telesat über den Start von LEO-Satelliten.

Video

„Das Ziel lautet, 100% der Teile der Trägerrakete mit einem 3D-Drucker herzustellen.“ Tim Ellis, CEO von Relativity Space.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 44. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1333,03 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2TRONXY X5SA327,89 €

A573A69663D53001

kaufen
3Tronxy XY-2 Pro155,69 €

M573A8A382112001

kaufen
4Artillery GENIUS241,34 €Flash SalekaufenTestbericht
5Flsun Q5172,14 €

J53599F7415EB001

kaufen
6Flsun QQ S Pro249,99 €

W4FFA008885EB001

kaufen
7NOVA3D Bene4249,99 €Flash Salekaufen
8EcubMaker TOYDIY477,63 €Flash Salekaufen
9LONGER LK4 Pro225,33 €Flash Salekaufen
10ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
OUTQIDI TECH X-Max1.199,00 €kaufen
OUTQIDITECH Large X-Plus687,14 €kaufen
OUTANYCUBIC Mega X343,14 €kaufenTestbericht
OUTAnycubic Chiron368,94 €kaufen
OUTAlfawise U30 Pro237,35 €kaufen
OUTFlying Bear Ghost 4S309,59 €kaufen
OUTCreality Ender 3153,94 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
OUTAlfawise U30171,99 €kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTronxy D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen