In dem ostafrikanischen Land Malawi entstand das weltweit erste Schulhaus das mit einem 3D-Drucker gebaut wurde. Zum Einsatz kam der BOD2 3D-Drucker vom dänischen Hersteller COBOD. Die UNICEF schätzt, dass der hohe Bedarf an Schulhäusern mit herkömmlichen Baumethoden erst in 70 Jahren ausgeglichen sein könnte. Mit Einsatz der 3D-Drucktechnologie könnte der Zeitraum auf nur 10 Jahre reduziert werden.

Anzeige

Das dänische Unternehmen COBOD, bekannt für seinen BOD2-3D-Drucker, mit dem bereits zahlreiche Häuser weltweit gebaut wurden, hat mit seinem Gebäude-3D-Drucker dazu beigetragen, die weltweit erste 3D-gedruckte Schule zu bauen. Die Schule entstand mit 14Trees, einem Joint-Venture-Unternehmen von Lafargeholcim und CDC, wie COBOD in einer Pressemitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin erklärt. Ein weiteres Schulprojekt in Madagaskar ist in Arbeit.

Details zum 3D-gedruckten Schulgebäude

UNICEF schätzt, dass in Malawi rund 36.000 Klassenzimmer fehlen. Diese mit herkömmlichen Methoden aufzubauen, würde bis zu 70 Jahre dauern. Mit dem 3D-Druck wäre das in zehn Jahren realisierbar. Kinder werden bereits im 3D-gedruckten Schulgebäude unterrichtet. Die Wände des Hauses wurden in nur 18 Stunden gedruckt, wie 14Trees erklärte. Das Gebäude ist 56m2 groß und wurde mit dem BOD2 Model 4-4-2 von COBOD gefertigt. Dieser kann Betonkonstruktionen bis zu 10 Meter Länge und Breite und 3 Meter Höhe drucken.

Juliana Kuphanga Chikandila, als Vertreterin der Direktorin für Bildung, Jugend und Sport in Malawi vor Ort, sagte:

„Ich bin sehr beeindruckt von dem neuen Gebäude – seine Langlebigkeit und sein Design bieten den Studenten den Raum und die Einrichtungen, die vorher nicht zur Verfügung standen. Diese Schule wird mehr Schüler anziehen, und diejenigen, die die Schule verlassen haben, werden in die Ausbildung zurückkehren.“

Weitere Stimmen der Beteiligten

Miljan Gutovic, Region Head of Europe, Middle East and Africa bei LafargeHolcim Group, ergänzt:

„Ich bin sehr stolz darauf, wie unsere Kollegen bei 14Trees modernste 3D-Drucktechnologie eingesetzt haben, um einen so wichtigen Infrastrukturbedarf zu lösen. Nachdem wir das Konzept nun in Malawi unter Beweis gestellt haben, freuen wir uns darauf, diese Technologie auf die gesamte Region auszuweiten, wobei Projekte in Kenia und Simbabwe bereits in der Pipeline sind.“

Henrik Lund-Nielsen, Gründer and General Manager of COBOD, sagte:

„Wir sind stolz darauf, mit dieser Schule in Malawi Teil der neuen Weltpremiere zu sein, nachdem unser Drucker für das weltweit vor Ort gedruckte 3-stöckige Gebäude und unseren eigenen weltweit ersten 3D-gedruckten Windmühlenturm für GE verwendet wurde. Diese Projekte zeigen, dass der Einsatz unserer Drucker für kleinere Privatwohnungen erst der Anfang war und mit unseren vielseitigen Druckern noch viele weitere Anwendungen möglich sind. Wir freuen uns darauf, mit 14Trees zusammenzuarbeiten, um den Schulmangel in Afrika zu beheben.“

3D-Druck von Schulen in Afrika (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop