ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Vollfarb-3D-Drucker für unter 3.000 Euro: Neuer 3D-Farbdrucker '3DPandoras' zum Niedrig-Preis

Das Unternehmen El Monte hat mit dem 3DPandoras einen 3D-Vollfarbdrucker vorgestellt, der weniger als 3000 US-Dollar kostet. Als Farbmodell setzt der 3DPandoras auf CMYK. Die Besonderheit ist die Verwendung von Bindematerial, welches es erlaubt, das zu verarbeitende Pulver im Schichtaufbausystem besonders dick auszudrucken. Nach Angaben der Entwickler wurde sechs Jahre lang an dem »Magic Powder« genannten Material gearbeitet.

Foto 3DPandoras

3DPandoras (Bild © 3Dpandoras)

Die mit dem 3D-Drucker 3DPandroas erstellten Vollfarb-Kunststoffteile werden aus dem pulverförmigen Kunststoff schichtweise aufgebaut mit einem Laser ausgehärtet. Die Farbe kann bei Bedarf mit anderen Farben gemischt werden. Auch fließende Farbübergänge sind mit dem 3D-Drucker möglich. Nachbearbeitungen, wie ein nachträgliches Bemalen, sind nicht erforderlich. Nach dem Ausdruck wird der Gegenstand für 20 Sekunden in einen Härter eingelassen zur Verbesserung der Festigkeit.

Der 3D-Drucker arbeitet mit vier einzelnen Bedienfeldern, die der Steuerung der gesamten Maschine dienen. Alle Funktionen wurden in das Software-System migriert und in drei Zonen aufgeteilt, inklusive der »Power«-Taste, der »Execution«-Zone auf der oberen Seite und der »Wartung«-Zone im unteren Bereich.

Technische Eigenschaften

Das Bauvolumen des 3D-Druckers beläuft sich auf 300 x 292 x 140mm und die Druckauflösung wurde auf 9600 x 2400dpi festgelegt. Die Maschine wiegt rund 70 Kilogramm. Als Druckmaterial kann das »Magic Powder« sowie Klar und Härte-Pulver verwendet werden.

Eingesetzt werden kann 3DPandoras zur Herstellung von farbigen, funktionalen Gegenständen und Prototypen wie Handyschalen, Sonnenbrillen, Spielzeug und vieles mehr. Die ersten Unterstützer auf Kickstarter erhalten den 3D-Drucker zu einem speziellen »Early Supporter«-Preis von 2.999 US-Dollar. In dem Paket enthalten ist der Drucker, 1 Kilogramm Vollfarbe, 500ml Klar-Binder und 500 ml Härter. Die Lieferung in Länder außerhalb der USA kostet extra Versandkosten.

Farbige Handyschale aus dem 3D-Drucker

Prototyp einer farbigen Handyschale gedruckt mit dem 3Dpandoras (Bild © 3Dpandoras).

Ziel auf Kickstarter fast erreicht

Das Ziel der Entwickler sind 100.000 US-Dollar für den 3DPandoras Vollfarb-3D-Drucker bis zum 10.Oktober 2014 einzusammeln. Zum Stand heute (18.09.2014, 09:40Uhr) kamen 89.084 US-Dollar von 34 Unterstützern zusammen und bis zum Ende der Kickstarter-Kampagne dürfte das angepeilte Crowd-Funding-Ziel weit übertroffen werden.

Auf Kickstarter gab es im Bereich des 3D-Drucks in Vergangenheit bereits einige erfolgreiche Projekte wie den 3D-Stift Lixpen, den Mini 3D-Drucker Micro3D oder den Lebensmitteldrucker Foodini über die wir in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter mehrfach berichteten.

Video-Teaser zum 3DPandoras

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Drucker – Vorstellung, Berichte und Übersicht aller Modelle blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen