Umgebaut:

Hobby-Maker baut Rostock Max V2 3D-Drucker zum 3D-Farbdrucker um

Der Ingenieur und Hobby-Maker Jason Powell zeigt in einem ausführlichen Video, wie man einen einfachen Rostock Max V2 3D-Drucker zu einem 3D-Farbdrucker umbauen kann. In dem Video präsentiert er mehrfarbige 3D-Objekte wie Vasen und Ringe.

Der Ingenieur und Hobby-Maker Jason Powell hat seinen Rostock Max V2 3D-Drucker so modifiziert, dass diesermehrfarbige 3D-Objekte erstellen kann. In dem unten gezeigten Video (16:46 Min., englisch) erklärt Powell welche Maßnahmen er getroffen hat, um aus dem Rostock-3D-Drucker zu einem sehr preiswerten 3D-Farbdrucker umzubauen.

Neben dem Umbau von Extruder und anderen Bauteilen erhielt sein Rostock max V2 vor allem ein neues Diamont Hotend von reprap.me, was den Farbdruck ermöglicht. In dem Video präsentiert Powell seine mehrfarbigen 3D-Ausdrucke und gibt neben den Erläuterungen zu den Rostock-3D-Drucker-spezifischen Anforderungen für den Umbau eines 3D-Druckers zum 3D-Farbdrucker auch viele interessante, allgemeine Hinweise zu der Technik und Arbeitsweise eines 3D-Druckers.

Wer mehr über 3D-Drucker erfahren möchte und sich für aktuelle News aus der Welt des 3D-Drucks interessiert, folgt dem kostenlosen Newsletter von 3D-grenzenlos.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.