Das indische Unternehmen Bharat Fritz Werner hat den 3D-Drucker PHOTON 4000G auf den Markt gebracht. Das Laser-DED-3D-Druck-System ist mit einer 3000 x 3000 x 4000 m großen Argonkammer ausgestattet und soll den wirtschaftlichen 3D-Druck vor allem großformatiger Metallteile ermöglichen. Ab 2023 soll das System weltweit erhältlich sein.

Anzeige

m2nxt und BFW LogosDie Bharat Fritz Werner Ltd. (BFW) und ihre Tochtergesellschaft m2nxt, ein Unternehmen für CNC- und Industrie 4.0-Maschinen und -Lösungen, haben laut einem Blogartikel die PHOTON 4000G Laser-DED-Maschine in Indien auf den Markt gebracht. Im nächsten Jahr soll diese dann weltweit erhältlich sein. BFW verfügt über 60 Jahre an Erfahrung im Bereich Werkzeugmaschinen und entwickelte eigenen Angaben zufolge die weltweit größte, schnellste und preisgünstigste L-DED-Maschine. Im Oktober 2021 stieg BFW in den Metall-3D-Druck ein.

Details zum PHOTON 4000G – System

Beim PHOTON 4000G handelt es sich um das erste System, das beide Unternehmen auf den Markt gebracht haben. Es bietet eine 36 Kubikmeter große, hermetisch abgedichtete Argonkammer, die damit um 33 % größer als in jedem anderen kommerziellen AM-System sein soll. Der Bauraum ist 10,4 Kubikmeter und somit 200 % größer als jedes andere kommerzielle AM-System mit Inertkammer. Das System ist mit Doppelabscheidungsköpfen auf einem Dual-Ram-Portal für die Pulver- und Drahtabscheidung ausgestattet. Der 6-kW-Faserlaser mit Standardspezifikation und einem Strahlteiler ermöglicht es, variable Leistung auf beide Köpfe zu richten.

Die Maschine bietet eine 3 x 3 x 4 m große Argonkammer mit Edelstahlinnenraum, mehrere lasersichere Sichtfenster und Handschuhöffnungen, Vorder- und Hintertüren in voller Größe, einen motorisierten Teiletisch, robustes Neigen/Drehen des Tisches in Echtzeit Prozessüberwachung über Pyrometrie/Thermografie/Bildverarbeitung, vollständige 5-Achsen-Steuerung/Build-Software, ID-Plattierkopf mit 2 m Länge und vielem mehr.

Werbung 3D-Drucker PHOTON 4000G
Der 3D-Drucker PHOTON 4000G (im Bild) soll ab 2023 weltweit erhältlich sein (Bild © BFW).

Wirtschaftliches AM-System für große Teile

Der UVP liegt bei 1.999.000 Euro, was 190.000 Euro pro Kubikmeter Bauvolumen entspricht. Damit ist er 2,5- bis 20-mal günstiger als andere L-DED-Maschinen wie m2nxt auf seiner Website erklärt und ist somit deutlich wirtschaftlicher beim 3D-Druck großer Teile als bei anderen L-DED Argonkammermaschinen. BFW will Photon 4000G-Maschinen in seinem Dr. Abdul Kalam Center of Excellence in Bangalore für die Auftragsfertigung installieren und sie weltweit vermarkten.

Das PHOTON 4000G – System soll laut den Entwicklern einen Beleg für die „Make in India“-Initiative der indischen Regierung darstellen. Die Ankündigung weiterer PHOTON-Modelle ist geplant. Dazu gehören die Serien Photon 2500 und Photon 1000 mit Portal und Roboter, mobile Systemen für Reparatur und Fertigung vor Ort und hybride AM-Konfigurationen. Mehr Informationen zum Gerät erhalten Sie auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop