Ein in Barcelona sitzendes Unternehmen hat jetzt zwei neue 3D-Drucker auf dem Markt gebracht. Während die Konkurrenz noch schläft, scheint Printhatshit diese Situation ausnutzen zu wollen.

Anzeige

Eine Sommerpause scheint es in der 3D-Druckwelt auch zu geben, denn in den letzten Monaten haben nur wenig Hersteller mit neuen Geräten, Erweiterungen oder Materialien überzeugen können. Die Konkurrenz ist also nicht besonders groß momentan, sodass einem spanischen Unternehmen die Möglichkeit blieb nahezu im Alleingang einen neuen 3D-Drucker auf dem Markt zu bringen (jedenfalls in Europa).

Printtheshit 3D-Drucker
ResinCat HD und HD+ (Foto: © Printhatshit)

“ target=“_blank“>Printhatshit ist ein ungewöhnlicher und sehr direkten Name für ein Unternehmen, doch bringt es das, was die Hersteller wollen auf dem Punkt – einen 3D-Drucker zu entwickeln, der mit allem fertig wird und das so schnell wie möglich. Aus einem Projekt heraus einen 3D-Drucker zu entwickeln, der schnell und in hoher Qualität 3D-Objekte herstellen kann, kam dann der ResinCat 3D PTS HD+ Drucker heraus. Der Drucker kann 3cm die Stunde drucken, das verriet Fran García, Mitarbeiter bei Printhatshit dem US-Blog 3dprint.com

2.450 Euro kostet der ResinCat PTS HD + 3D-Drucker, aber auch in einer günstigeren Version (1.920 Euro) ist der spanische Drucker zu haben. Die HD + Version hat derweil folgende Eigenschaften:

Druckvolumen: 180 x 100 x 190 mm
Schichtdicke: 20-100 Mikrometer
X-Y-Auflösung: 92-93 Mikrometer
Gewicht: 12 Kilogramm

Harzlinie
Auch eine Harzlinie hat das spanische Unternehmen mit den Druckern rausgebracht (Foto: © Printhatshit)

Weitere Angaben können auch auf der offiziellen Webseite gefunden werden. Beide Maschinen sind aus einem robusten Aluminium-Rahmen und kommen mit einem Steuerungsprogramm, um die Druckjobs angemessen zu planen. Zusätzlich hat das Unternehmen auch eine Reihe an eigenen Harzen entwickelt, die mit den Druckern eingesetzt werden können. Damit können Objekte unterschiedlicher Auflösung und Oberfläche hergestellt werden.

Unabhängig davon, dass es mittlerweile unzählige 3D-Drucker gibt, hat der spanische Hersteller es hier geschafft zwei neue Geräte auf dem Markt zu bringen, der Qualität anbieten und kostengünstig sowohl für Hobby-Maker als auch für Industrielle sind.

Schaut euch hier an, wie die 3D-Drucker funktionieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1QIDI TECH X-Max900,58 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1323,80 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
4FLSUN Q5177,65 €kaufen
5Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
6Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
9ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
10Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
11Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
12Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
13FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop