Kickstarter:

Neue 3D-Drucker Robo C2 und Robo R2 vorgestellt

Die 3D-Drucker Robo C2 und Robo R2 sind auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gelauncht worden. Wir stellen die beiden formschönen 3D-Drucker einmal genauer vor, die mehr als 20 Tage vor Kampagnen-Ende schon knapp eine Viertel Million US-Dollar eingesammelt haben.

Der Robo C2 hat ein Bauvolumen von 12,7 x12,7 x15,24 cm, der Robo R2 bringt es auf ein Bauvolumen von 20,32 x 20,32 x 25,4 cm. Die Druckauflösung beträgt bei beiden 3D-Druckern jeweils zwischen 20 bis 300 Mikron bei einer ebenfalls einstellbaren Druckgeschwindigkeit von 16 bis 250 mm pro Sekunde.

Als Besonderheiten verfügen beide über ein auswechselbares Druckbett, einen Filament-Detektor, Auto-Leveling und schnell wechselbare Druckköpfe.

Robo C2 und Robo R2 3D-Drucker
Die 3D-Drucker Robo C2 und Robo R2 (Bild © Jacob Kabili/Robo/Kickstarter).

Der Farb-Touchscreen des Robo C2 ist 3,5 Zoll groß, während der Bildschirm beim R2 mit 5,0 Zoll aufwartet. Der Robo R2 verfügt außerdem über ein beheiztes Druckbett, eine Onboard-Kamera, einePlexiglastür und einen Nylon Unibody XY Eingang, welcher auf Doppelextrusion aufgerüstet werden kann.

Der Robo C2 druckt mit mehr als 20 Materialien, der Robo R2 mit mehr als 30 Materialien. Die Käufer profitieren von einer Garantie mit 12 Monaten Laufzeit und einem 24/7-Support. Beide 3D-Drucker bieten ein integriertes Model-Slicing, WLAN und können mit der Robo App arbeiten.

Die Robo App ist derzeit als Beta-Version für das Apple iPhone und iPad verfügbar, eine Android-Version soll bald folgen. Ein Druck kann direkt von der App aus gestartet, der Druckvorgang beobachtet und Druckereinstellungen vorgenommen werden. Ebenso lassen sich die 3D-Drucker selbst und mehrere 3D-Ausdrucke kontrollieren.

Von der App aus besteht Zugriff auf tausende 3D-Modelle, die in der Cloud gespeichert sind und für den 3D-Druck direkt verwendet werden können. Zugleich können Zusatzgeräte und Druckmaterialien wie Filamente, Druckköpfe und vieles mehr bestellt werden.

Der reguläre Verkaufspreis des Robo C2 wird sich auf 699 US-Dollar (etwa 620 Euro) belaufen, der R2 wird ungefähr 1.299 US-Dollar (etwa 1.150 Euro) kosten. Derzeit sind beide 3D-Drucker zum Early Bird Preis von 599 US-Dollar (etwa 530 Euro) bzw. 1.099 US-Dollar (etwa 980 Euro) – mit je einer 300 Gramm PLA-Filamentspule – erhältlich. Wer sich den Robo C2 oder Robo R2 kaufen möchte, kann dies auf kickstarter.com tun.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.