Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller Stratasys hat erste Informationen zu seiner neuen 3D-Drucker H-Serie bekanntgegeben. Diese soll mit dem Selective Absorption Fusion-Technologie-(SAF)-3D-Druckverfahren arbeiten. Stratasys will mit den 3D-Druckern der H-Serie die Anforderungen der Serienfertigung auch komplexer Bauteile besser erfüllen. Wir stellen die ersten vorliegenden Informationen einmal genauer vor.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys bringt mit der H-Serie eine neue Reihe von 3D-Druckern heraus, deren Produktionsplattform auf der Pulverbettfusionstechnologie (PBF) basiert. Die neuen 3D-Drucker werden im Produktionsmaßstab mit der industriellen Selective Absorption Fusion (SAF)-Technologie des Unternehmens betrieben. Professor Neil Hopkinson ist Erfinder der ursprünglichen Technologie hinter SAF, wie Stratasys in einem Blogartikel erklärt.

Details zur SAF-Technologie

Mit der SAF-Technologie will Stratasys die Anforderungen der Serienfertigung erfüllen und einen „Durchsatz auf Produktionsebene für Endverbrauchsteile“ bieten. Eine gegenläufige Walze überzieht Pulverschichten auf das Druckbett und druckt auch Absorberflüssigkeit, die die Teileschichten abbildet.

Die abgebildeten Schichten werden miteinander verschmolzen, wenn eine Infrarotlampe (IR-Lampe) über das gesamte Druckbett geleitet wird. Die Prozessschritte werden in derselben Richtung über das Bett ausgeführt, um gleichmäßige Konsistenz und Wärmeerfahrung zu gewährleisten, unabhängig davon, wo sich die Teile im Build befinden.

Wärmekontrolle reduziert Gefahr von Qualitätsausfällen

Die SAF-Technologie spritzt selektive HAF-Flüssigkeit in voller Breite mit hoher Energieabsorption auf verschiedene Bereiche einer Schicht aus pulverförmigem Material. Industrielle piezoelektrische Druckköpfe strahlen anschließend einzelne oder mehrere Tropfen der Flüssigkeit ab. Dabei werden effizient feine Details beziehungsweise große Flächen erzeugt und der Durchsatz nicht beeinträchtigt. Mit abgestrahlter IR-Energie werden ausgewählte Bereiche und darunter liegende Partikel verschmolzen. Die Wärmekontrolle der Technologie reduziert die Gefahr von Qualitätsausfällen oder -verzerrungen.

Das Big Wave-Pulvermanagementsystem der SAF-Technologie verteilt die Pulvermenge gleichmäßig über das Bett und führt jeden Überlauf schnell zurück. Die Alterung des Pulvers und die thermische Exposition des Pulvers werden verringert und die Betriebskosten werden gesenkt. Die neue AM-Plattform soll laut Stratasys aufgrund ihrer Konsistenz, Zuverlässigkeit und hohen Teilequalität „Zufriedenheit und hohe Produktionsausbeute gewährleisten“ und zusätzlich „wettbewerbsfähige Kosten pro Teil bei Durchsatz auf Produktionsebene“ ermöglichen. Mit der Übernahme des 3D-Druck-Start-ups Origin baut Stratasys seine Marktstellung weiter aus. Es wird angenommen, dass die neue H-Serie ab dem dritten Quartal 2021 verfügbar sein wird. Hier den 3D-Druck-Newsletter abonnieren und keine weiteren News mehr verpassen.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop