Neuer 3D-Drucker:

Kudo3D bringt mit „Titan 2“ einen neuen SLA-3D-Drucker auf den Markt

Der Hersteller Kudo3D hat mit dem „Titan 2“ seinen Nachfolger des bekannten SLA-3D-Druckers „Titan 1“ vorgestellt. Nicht nur optisch hat der „Titan 2“ einiges zu bieten. Auch an Leistungen bietet der SLA-3D-Drucker, der sich auch an Privatanwender richtet, interessante Features und Eigenschaften.

Logo Kudo3DDer 3D-Drucker-Hersteller Kudo3D hat mit dem „Titan 2“ den letzten 3D-Drucker vorgestellt, der mit PSP-Technologie arbeitet. Die Passive Self-Peeling Technologie (PSP) wurde entwickelt, um die Trennkraft zwischen gehärteten Schichten und dem Harz auf ein Minimum zu reduzieren. Vor zwei Jahren konnte Kudo3D für seinen „Titan 1“ auf Kickstarter einen Crowdfunding-Betrag von 700.000 US-Dollar (ca. 614.000 Euro) einsammeln.

Der Kudo3D „Titan 2“ ist ein DLP-SLA-3D-Drucker, der die gleiche PSP-Technologie wie sein Vorgänger nutzt. Der flexible Resin-Behälter beinhaltet sechs verschiedene Materialien, die alle zusammenarbeiten, verbunden mit dem Ziel die Trennkraft zu verringern.

Das 3D-Druckverfahren des neuen 3D-Druckers erlaubt einen extrem hochauflösenden Ausdruck, der zwischen 37 und 100 Mikron liegt. Zusätzlich resultiert die Technologie in einer außergewöhnlichen Oberflächenqualität und Druckgeschwindigkeit. Die Bedienung der Titan 2 erfolgt über das Internet, per PC, Tablet und Smartphone. Ein netzbasiertes Gerät kann mehrere Titan 2 simultan bedienen.

"Titan 2" 3D-Drucker
Titan 2 von Kudo3D in den Farben rubinrot und smaragd-grün (Bild © Kudo3D).

Die Bauplattform besteht aus netzartigen Komponenten, der die Vakuumkraft zwischen den Schichten verringert. Als Recheneinheit wurde ein Rasperry Pi verbaut. Der 3D-Drucker wird komplett montiert geliefert, ist auf 50 Mikron Druckauflösung voreingestellt und erfordert nur einen Netzstecker um mit der additiven Fertigung zu beginnen.

Gedruckt werden können 3D-Objekte mit Abmessungen von umgerechnet 19,05 cm x 10,92 cm x 24,89 cm und die Druckgeschwindigkeit beläuft sich auf ca. 6,8 Zentimeter pro Stunde. Auf dem 3D-Druck-Markt für SLA Desktop-Drucker zählt der „Titan 2“ zu den effizientesten 3D-Druckermodellen und richtet sich neben Dienstleistern und Unternehmen auch an Privatanwender.

Der Kaufpreis des Kudo3D „Titan 2“ mit 1kg 3DM ABS-Resin sowie einer kleinen und großen Bauplattform liegt umgerechnet bei 3.063 Euro (3.488 US-Dollar). Die Käufer können zwischen einer rubinroten oder smaragd-grünen Abdeckung wählen, die im 3D-Druck-Paket des Titan 2 enthalten sind. Bei einer Vorbestellung bis zum 19. Juni 2017 erhalten Kunden einen Rabatt von ca. 180 Euro auf den Kaufpreis. Mehr Informationen zum „Titan 2“ können auf der Website von Kudo3D eingesehen werden.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.