Mit dem Xact Metal XM200C Metalldrucker hat der US-Hersteller einen neuen 3D-Drucker mit Metal Powder-Bed Fusion-Technologie vorgestellt. Der Metalldrucker eignet sich vor allem für Universitäten, kleine und mittelständische Unternehmen und Labore. Mit dem XM200C verspricht Xact Metal ein deutlich niedrigere Zykluszeit im Vergleich zu konventionellen Fertigungsmethoden.

Anzeige

Der 3D-Drucker-Hersteller Xact Metal hat mit dem XM200C einen neuen 3D-Metalldrucker vorgestellt, der umgerechnet etwa 65.000 Euro kostet. Als 3D-Drucktechnik kommt die Xact Core-Technologie zum Einsatz. Hierbei bewegen sich einfache Spiegel über ein Gantry-System an der X-, und Y-Achse entlang.  Nach Herstellerangaben lassen sich die Fertigungskosten mit dem Verfahren besonders gering halten.

Die Zielgruppe des XM200C sind Universitäten, Labore sowie kleine und mittelständische Firmen, die das System für Prototyping, Werkzeugbau und Fertigung kleinerer Objekte verwenden wollen. Der Metalldruck des 3D-Druckers arbeitet pulverbasiert und ermöglicht die Fertigung in der Qualität hochwertige, komplexer Bauteile verspricht der Hersteller in einer Mitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin. Die Zykluszeit sei Herstellerangaben zufolge um rund 50 Prozent niedriger als bei anderen Herstellunhgsverfahren. Zur Entfernung von Bindemitteln und nachträgliches Sintern sind mit dem XM200C keine Zusatgeräte erforderlich.

Der Bauraum des XM200C beläuft sich auf 127 x 127 x 127 mm, was für einen Metalldrucker eher als klein verstanden werden kann. Ein 100W Yb Faserlaser und ein Scanner wurden dem Gerät ebenfalls integriert. Der integrierte 3D-Scanner arbeitet mit bis zu 500 mm pro Sekunde. Die geringe Abmessung des Xact Metal XM200C 3D-Metalldruckers erlaubt es Käufern, das Gerät in ein Labor oder Werkstatt zu integrieren. Verarbeitet werden können nahezu alle gängigen Metalle und der 3D-Drucker bietet eine offene Materialplattform.

Erst im November letzten Jahres hatte der Hersteller seinen Xact Metal XM300 vorgestellt. Als Bühne dafür diente die in Deutschland stattfindende formnext-Messe. Der neue XM200C soll auf der RAPID + TCT 2018 in Texas, die vom 23. bis 26. April 2018 stattfindet, erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Über die Neuigkeiten zum 3D-Drucker berichten wir in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen