Carbon3D-Leiter Rob Schoeben im Interview. Welche Zukunft hat sein Unternehmen, wie wird es mit dem „CLIP“-Verfahren weiter gehen und was darf noch erwartet werden?

Anzeige

Carbon3D LogoGestern hat der amerikanische Blog 3dprint.com ein Interview mit dem Geschäftsführer von Carbon3D durchgeführt. Allen, die dieses Unternehmen noch nichts sagt, können sich mit Sicherheit noch an das „CLIP“-Verfahren erinnern, über das wir vor einigen Wochen berichtet haben. Rob Schoeben ist seit Jahren Geschäftsführer des in Kalifornien sitzenden 3D-Druckherstellers und hat mit Vorfreude die nächsten Schritte von Carbon3D verraten. In diesem Artikel haben wir für euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Rob Schoeben
Der Geschäftsführer von Carbon3D möchte noch nicht zu viel über die neuen Visionen seines Unternehmens verraten. (Bild © carbon3d.com)

Mit dem „CLIP“-Verfahren hat das Unternehmen einen Meilenstein in der Geschichte des 3D-Druckers erreichen können. Mit einem revolutionären Druckvorgang, in dem das Objekt nicht mehr nur Schicht für Schicht entsteht, sondern einfach aus einer Harzflüssigkeit „gezogen“ wird, ist es noch lange nicht getan, so Schoeben.

Doch eine ganz andere Fragen an diesem Prunkt, ist die nach der Zielgruppe für die das Verfahren geeignet ist. Dabei betont Schoeben, dass es vor allem darum geht sowohl Unternehmen als auch jeden Privatnutzer dabei zu helfen, sich mit 3D-Druckern anzufreunden. Eine einzige Zielgruppe strebt das Unternehmen also nicht an.

Es ist Carbon3D zusätzlich wichtig mit so vielen Unternehmen wie möglich zu kooperieren. Damit und mit dem Versprechen in den nächsten zwölf Monaten das „CLIP“-Verfahren zu erweitern, wird Carbon3D alle noch überraschen. Interessant ist auch, wie die Entwickler auf dieses einzigartige Verfahren gekommen sind, die Antwort mag so einige überraschen: Der T-1000 im Schwarzenegger-Film „Terminator 2“ gab dafür den ultimativen Anschlag. Da ist die Frage von Schoeben, warum nicht so ein einfaches Verfahren möglich sein sollte durchaus berechtigt. Hollywood sei schließlich voller Realität.

Sehr viel über neue Projekte wollte der Geschäftsführer dann aber doch nicht verraten und bittet Fans und Interessenten sich noch ein wenig zu gedulden. So dürfte es spannend bleiben.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 02. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1308,89 €

Q5ADA5B76F512000

kaufenProduktvorstellung
2Creality Ender 3 PRO147,20 €

G5D9A7798A953000

(Lager CZ/US/Australia auswählen)
kaufenTestbericht
3Artillery GENIUS225,97 €

S5ADA6444E953001

kaufenTestbericht
4QIDI TECH S-Box495,38 €Flash Salekaufen
5Geetech A30T *Three Color*518,32 €Flash SalekaufenDruckt 3-farbige Objekte.
6Geetech A30T *Two Color*518,32 €Flash SalekaufenDruckt 2-farbige Objekte.
7Flsun Q5186,67 €Flash Salekaufen
8FULCRUM MINIBOT 1.084,00 €Flash SalekaufenProduktvorstellung
9ANYCUBIC 4Max Pro 2.0402,36 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH X-Max867,53 €Flash Salekaufen
OUTAlfawise U50173,67 €

ZWEEU4DI8J

kaufenProduktvorstellung
OUTTRONXY X5SA242,19 €Flash Salekaufen
OUTOrtur Obsidian252,34 €

ORTUROBSIDIAN

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U30 Pro228,25 €Flash Salekaufen
OUTAlfawise U20 ONE260,44 €

ALFAWISEU201

kaufen
OUTFlsun QQ S Pro249,99 €kaufen
OUTNOVA3D Bene4249,99 €Flash Salekaufen
OUTEcubMaker TOYDIY477,63 €Flash Salekaufen
OUTLONGER LK4 Pro225,33 €Flash Salekaufen
OUTQIDITECH X-Plus619,43 €kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTANYCUBIC Mega X343,14 €kaufenTestbericht
OUTTronxy XY-2 Pro155,69 €Flash Salekaufen
OUTANYCUBIC Mega-S179,74 €kaufen
OUTAnycubic Chiron368,94 €kaufen
OUTFlying Bear Ghost 4S309,59 €kaufen
OUTCreality Ender 3153,94 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
OUTAlfawise U30171,99 €kaufenTestbericht
OUTTronxy D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen