Das israelische Startup MASSIVit 3D hat ein 3D-Druckverfahren für den Großformat-3D-Druck entwickelt, der im Vergleich zu bisherigen Verfahren wesentlich schneller große Objekte schichtweise aufbaut. Grund für den beschleunigten 3D-Druck von bis 36 cm pro Stunde ist ein spezielles Filament.

Anzeige

Logo MASSIVit 3DDas in Lod unweit von Tel Aviv ansässige israelische Startup Unternehmen MASSIVit 3D hat ein neues 3D-Drucksystem entwickelt, welches sich vor allem im Bereich des Außenwerbemarktes einsetzen lassen soll. Anstelle des üblichen Filaments, wie ABS oder PLA, wird nach Angaben von MASSIVit 3D ein spezielles Gel namens Dimengel verwendet, das sich auch für einen 3D-Druck mit relativ hoher Geschwindigkeit eignet. Dafür wird dann aber eine Nachbehandlung unumgänglich. Das Gel wird von Massivit 3D selbst hergestellt.

Der vor wenigen Monaten auf den Markt gebrachte 3D-Drucker „MASSIVit 1800“ ermöglicht den Druck von bis zu 180 Zentimeter hohen, 150 Zentimeter breiten und bis zu 120 Zentimeter tiefen Objekten. Das hierfür eingesetzte Gel härtet unter UV-Licht aus und verfügt auch sonst über gute Eigenschaften. Da in das System zwei Druckköpfe integriert sind, ermöglicht der MASSIVit 3D 1800 den parallelen 3D-Druck von zwei Objekten gleichzeitig. Positiv fällt auch die benötigte Druckzeit auf. Jedes Objekt wächst pro Stunde um 35 Zentimeter. Für die Fertigung eines 180 Zentimeter großen Modells würden also etwa fünf Stunden benötigt.

MASSIVit 1800
Der „MASSIVit 1800“ Großformat-3D-Drucker.

Das eingesetzte Gel ist durchsichtig. Deshalb muss das fertiggestellte Objekt später noch mit Farbe versehen werden. Zugleich ist es notwendig, die Objekte vor der Einfärbung anzuschleifen und einzuebnen. Nachteilig kann sich auch die geringe Präzision des schnellen Großformatdrucks erweisen. Eventuell müssen die Objekte noch mit einer CNC-Fräse bearbeitet werden, um feinere Strukturen herauszuarbeiten. Es fällt also relativ viel Nacharbeit an.

Der 3D-Drucker MASSIVit 1800 kostet etwa 300.000 Euro. Das Gel kostet 100 Euro pro Kilogramm und kann direkt beim Hersteller gekauft werden. Geliefert wird das Gel in 19-kg-Gebindegrößen. Vor allem Unternehmen, die im Bereich des großformatigen-3D-Drucks tätig sind, sollen durch den neuen MASSIVit 1800 angesprochen werden. Die drei Unternehmensgründer Gershon Miller, Igor Yakubov und Moshe Uzan waren vorher ebenfalls im Großformat-3D-Druck tätig, so unter anderem bei HP.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen