"O Watch":

8-jähriger Hobby-Maker stellt eigene 3D-Druck-Spielarmbanduhr her

 14. August 2015  Mayra Condemarin  

Immer wieder staunen wir über kindliche Fantasie. Doch mittlerweile wird diese immer greifbarer und mündet in manchen Fällen sogar in echte Projekte und Ideen, die zeigen, wie technikbewandt die Kinder von heute sind. 

Hier bei 3d-grenzenlos haben wir schon öfters über junge Hobby-Maker sowie angehende Techniker und Designer berichtet. Sie alle teilen dabei eine gemeinsame Leidenschaft: Technik. Doch noch nie haben wir über einen so jungen 3D-Druck- und Technologiefan berichtet, wie Omkar. Der kleine Bastler ist erst acht Jahre alt, weiß aber schon mehr über Computertechnologien und jetzt auch 3D-Drucker Bescheid, als die meisten von uns.

O Watch
Einfallsreich und kindergerecht: die erste 3D-Uhr von und für Kinder (Foto: © 3dprint.com)

Mit der stetig wachsenden Nachfrage an 3D-Druckern haben junge Menschen heute viel mehr Möglichkeiten sich technisch zu entwickeln und der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen; das dachte sich Omkar wohl auch, als er sich entschied sein eigenes Produkt zu entwickeln. Mit Arduino aufgewachsen, hat Omkar genug Know-How um sich seine eigene 3D-Spielkonsole und -Uhr zusammen zu basteln.

O Watch heißt diese, mit der man nicht nur die Uhrzeit, Temperatur ablesen und zur Not auch Norden finden kann, sondern auch beliebte Spiele nutzen kann. Die Uhr ist mit einem Arduino-Core ausgestattet und deshalb in der Lage in bunten Farben unterschiedliche Funktionen zu präsentieren. Der Rahmen stammt aus dem 3D-Drucker. Noch ein paar bunte Armbänder dazu und fertig ist die O Watch.

O Watch 3D-Druckuhr
So wurde der Rahmen der 3D-Uhr hergestellt (Foto: © 3dprint.com)

Auf der Kinderplattform Internet of Things for Kids präsentiert Omkar sein Produkt und auch auf Facebook und Twitter kann man die technischen Beschreibungen und Videos zu seiner O Watch bewundern. Der kleine Hobby-Bastler bittet außerdem, dass man ihn in seinem Vorhaben, die O Watch für alle Kinder zugänglich zu machen, unterstützt. Eine crowd funded-Kampagne ist dabei für Mitte September geplant, dort sollen zwei Versionen seiner 3D-Uhr angeboten werden: Zum einen die Base Watch Kid und die erweiterte Smartwatch Kit.

Der unglaubliche Kinderwille mit Technologie Neues zu erschaffen versetzt einen wohl immer wieder in Staunen. Es sind Projekte wie diese, die zeigen, wie weit Kinder bereit sind für ihre Ziele zu gehen und das aus eigener Kraft und mithilfe der ihnen zugänglichen Technologie.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.