Das britische Luftfahrtunternehmen GKN Aerospace hat für das Ultra-Fan-Triebwerk von Rolls-Royce ein teilweise 3D-gedrucktes Zwischenkompressorgehäuse hergestellt. Das UltraFan-Triebwerk bietet eine 25% höhere Kraftstoffeffizienz und entstand im Rahmen der Clean Sky 2 Rolls-Royce UltraFan ™ -Motor-Demonstrationsprogramm. Nach vollständigen Bodentests in 2022 sollen Flugtests folgen.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Der Luft- und Raumfahrtzulieferer GKN Aerospace hat laut einer Pressemitteilung von GKN Aerospace erfolgreich ein teilweise 3D-gedrucktes Zwischenkompressorgehäuse (Intermediate Compressor Case, kurz ICC) für den Flugzeugtriebwerkshersteller Rolls-Royce hergestellt. Dieses wurde im Rahmen von Europas größtem Luftfahrtforschungsprogramm zur Reduzierung der CO2-Emissionen und des Geräuschpegels von Flugzeugtriebwerken entwickelt und soll in einem Clean Sky 2 Demonstrationsprogramm für das neue UltraFan-Triebwerk von Rolls-Royce eingesetzt werden.

Mit Mitteln aus dem EU-Programm „Horizon 2020“ und der Luftfahrtindustrie soll Clean Sky 2 die Zusammenarbeit in diesem Sektor stärken und die Wettbewerbsfähigkeit fördern. Auch andere Luftfahrtunternehmen setzen auf 3D-Druck bei Triebwerken. Das weltweit größte Jet-Triebwerk GE9X mit Teilen aus dem 3D-Drucker erhielt in 2020 die FAA-Zertifizierung.

UltraFan im Detail

Der UltraFan bietet im Vergleich zur ersten Generation von Trent-Motoren eine um 25% höhere Kraftstoffeffizienz und verfügt über eine neue Motorkernarchitektur und einen Lüfterdurchmesser von 140 Zoll (356 cm).
Carbon-Titan-Lüfterflügel und ein Verbundgehäuse bringen eine Gewichtsreduktion von 680 kg für das Flugzeug. Ein komplett neues Getriebedesign liefert effiziente Leistung für hohen Schub. 2022 soll ein vollständiger Bodentest mit Triebwerk durchgeführt werden, gefolgt von Flugtests.

GKN Aerospace ist für die Entwicklung und die Herstellung des ICC verantwortlich. Das ICC liegt zwischen Kompressorgehäusen und transportiert die Rotorgaslasten zum Motorgehäuse und zu den Schubhalterungen. Einige der Befestigungsteile wurden mit dem Metall-3D-Druck hergestellt. Ein Großteil des ICC entstand mit traditionellen Gusstechniken.

Stimmen der Verantwortlichen zum Projekt

Henrik Runnemalm, Vizepräsident des Global Technology Center von GKN Aerospace in Schweden, sagte:

„Die Lieferung des UltraFan-Triebwerks ICC an Rolls-Royce ist ein wahrer Meilenstein. Es bestätigt den Erfolg des Clean Sky 2-Kooperationsprogramms und wir freuen uns, unsere neuesten nachhaltigen Technologien in die Entwicklung des ICC implementiert zu haben. Wir sind sehr stolz darauf, Partner des Rolls-Royce-Teams zu sein und zu diesem energieeffizienten Triebwerk der Zukunft beizutragen.“

Chris Cholerton, Präsident von Civil Aerospace bei Rolls-Royce, sagt:

„Unser erster Triebwerksdemonstrator, UF001, kommt jetzt zusammen und ich freue mich sehr darauf, ihn gebaut und testbereit zu sehen. Es kommt zu einer Zeit, in der die Welt nach immer nachhaltigeren Wegen sucht, um in einer Welt nach COVID-19 zu reisen, und es macht mich und unser gesamtes Team sehr stolz zu wissen, dass wir Teil der Lösung sind.“

Video zu UltraFan und Clean Sky 2

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop