Die additive Fertigung spielt seit 25 Jahren eine zunehmend wichtigere Rolle in der Produktion bei dem BMW. Jetzt setzt der Münchener Automobilhersteller die 3D-Drucker einmal für einen anderen Anwendungsbereich ein. Mit einem 3D-gedruckten Modell des neuen Vision M Next Autos möchte BMW das Konzeptfahrzeug seinen zukünftigen Kunden näherbringen. Die Druckdateien sind kostenlos online verfügbar.

Anzeige

BMW setzt bei der Vorstellung seines neuen Konzeptfahrzeugs Vision M Next auf die 3D-Drucktechnologie. Zukünftige Kunden erhalten die Möglichkeit, ein 3D-Modell des Fahrzeugs, das mit vielen futuristischen Merkmalen ausgestattet ist, herunterzuladen. Zum Druck des realitätsnahen Sportwagenmodells reicht bereits ein Standard-FDM-Desktop-3D-Drucker.

Warum das 3D-Modell?

Mit detaillierten 3D-Modellen möchte BMW seine Konzeptfahrzeuge der breiten Öffentlichkeit vorstellen und Bedürfnisse der Verbraucher besser verstehen. Den Schwerpunkt legt das Unternehmen dabei auf das Design. BMW will „echte Innovationen anbieten“ in einem Markt, bei dem starker Wettbewerb herrscht. Das 3D-Modell des Vision M Next-Fahrzeugs findet sich hier kostenlos zum Download. BMW empfiehlt, die Karosserie und Felgen separat voneinander zu drucken und später zu verbinden.

3D-gedrucktes Modell des Fahrzeugs
Die 3D-Datei ist kostenlos auf der BMW Website verfügbar (Bild © BMW Group).

Details zum Vision M Next-Fahrzeug

Das Vision M Next-Fahrzeug hat einen Vierzylindermotor, der mit dem Boost + Modus 600 PS erreichen kann. Das Auto beschleunigt in nur 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Über eine Strecke von 100 km fährt das Auto 100% elektrisch. Gemeinsam mit dem berühmten Komponisten Hans Zimmer hat sich BMW auf den Sound für den Boost + Modus konzentriert.

Vision M Next von BMW
Das Vision M Next Fahrzeug hat einen Vierzylindermotor, der mit dem Boost + Modus 600 PS erreichen kann (Bild © BMW Group).

BMW und der 3D-Druck

Die additive Fertigung spielt bei BMW seit 25 Jahren eine wichtige Rolle. Sie ist mittlerweile fester Bestandteil im Produktionszyklus. Es wurden bereits mehr als eine Million Teile mit 3D-Druck hergestellt. Einige Außenteile des BMW M850i Night Sky wurden mit dem 3D-Drucker hergestellt. Mit dem 3D-gedruckten Modell des neuen Vision M Next-Fahrzeugs möchte BMW mit möglichst vielen Menschen auf der Welt seine Vision teilen. Auf unserer Themenseite finden Sie alle weiteren News zum Einsatz von 3D-Druck bei BMW.

Video zum Vision M Next

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 15. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1348,68 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen30.04.2020
2Artillery GENIUS265,88 €

E3D14987C00F4001

kaufen31.12.2020
3Anycubic Mega X367,08 €Flash SalekaufenTestberichtk.A.
4ANYCUBIC Mega-S238,28 €Flash SalekaufenTestberichtk.A.
5Alfawise U30 Pro211,59 €

GBU30PRO

oder

GBU30PRO

(nur CN-Warehouse)
kaufen30.04.2020
6Alfawise U30161,91 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht30.04.2020
7QIDITECH Large X-Plus781,08 €Flash Salekaufenk.A.
8Creality 3D Ender 3168,35 €

GBC3DE3J

kaufen31.05.2020
9ANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €Flash Salekaufenk.A.
10Creality CR-10 V2432,39 €

GB1111CR10V2

kaufenk.A.

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen