Forscher der University of Texas at Austin haben die gesammelten Daten über den Jezero Krater, der als Landeplatz für die NASA Rover Mission im nächsten Jahr eingeplant ist, in ein 3D-druckbares Modell umgewandelt. Dafür wurde eine spezielle Software entwickelt. Weltraum-Fans und Makers aller Couleur können sich das kostenlos zur Verfügung stehende STL-Datei mit einem 3D-Drucker nachbauen.

Anzeige

Die Rover-Mission der NASA soll 2020 am Jezero Krater landen. Weltraum-Fans haben jetzt dank Mitarbeitern der University of Texas in Austin die Möglichkeit, ein 3D-Modell dieses Kraters zu drucken. Die kostenlose Datei dazu kann, wie die Universität in einer Mitteilung erklärtg und lässt sich hier kostenlos herunterladen.

Exakte Nachbildung des Landeplatzes

Nach erfolgtem 3D-Druck erhält der Maker einen exakten Nachbau der Marslandschaft mitsamt den scharfkantigen Bergen, die den Kraterrand bilden, ein vom Fluss geformtes Tal und den Sedimentfächern des Flussdeltas. 2020 wird der Mars Rover dort nach potenziellen Mikrofossilien suchen.

Das Modell hat eine Größe von 8 x 7,5 Zoll (ca. 20 cm x 18 cm) und ist somit etwa 100.000 Mal kleiner als das Original, kann aber auch vergrößert und verkleinert werden. Die Details stimmen mit dem Original überein. Die Forscher erhöhten lediglich die verkleinerte Höhe des Mars auf das Fünffache, damit die Details leichter zu sehen und zu fühlen sind. Gemalt wurde das Bild von dem Ausstellungsdesigner der Jackson School, John Maisano.

» Über 300 3D-Drucker ab 95,00 hier kaufen €

3D-Druckmodell des Jezero Kraters
Das erstellte Modell liefert eine genaue Kopie des Jezero Kraters (Bild © The University of Texas at Austin/Jackson School of Geosciences).

Eigene Software für gesammelte Höhendaten des Marses entwickelt

Gemeinsam mit John Kappelman, einem Professor für Anthropologie und Geologie an der University of Texas (UT), entwickelte UT-Absolvent Michael Christofferson eine kostenlose Software, die die vom Mars Reconnaissance Orbiter gesammelten digitalen Höhendaten in STL-Dateien konvertiert.

Laborleiterin Adrienne Witzel erklärte, dass sie erkannte, wie aktiv der Krater war, als sie beim Befreien des Modells von Gerüstresten den Wasserfluss durch die Täler genauer betrachtete. Bis 2024 möchte die NASA Astronauten auf den Mars bringen. Der 3D-Druck soll übrigens auch hierbei helfen.

Witzel erklärt in der Mitteilung der Universität, man mit dem Modell die Daten so visualisieren kann, sodass man dann an wirklich erstaunlichen Dingen teilnehmen könne. Das Modell passt genau auf einen Schreibtisch oder ein Bücherregal. Für Tim Goudge, Assistenzprofesser an der UT Jackson, ist das Modell jedoch in erster Linie ein Lehrmittel. Geologiestudenten könnten es zur besseren Interpretation der Mars-Topographie verwenden. Menschen mit Sehbehinderung könnten so ebenfalls den Mars „sehen“.

Jezero Krater: Mars Landeplatz der NASA

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 15. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1348,68 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen30.04.2020
2Artillery GENIUS265,88 €

E3D14987C00F4001

kaufen31.12.2020
3Anycubic Mega X367,08 €Flash SalekaufenTestberichtk.A.
4ANYCUBIC Mega-S238,28 €Flash SalekaufenTestberichtk.A.
5Alfawise U30 Pro211,59 €

GBU30PRO

oder

GBU30PRO

(nur CN-Warehouse)
kaufen30.04.2020
6Alfawise U30161,91 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht30.04.2020
7QIDITECH Large X-Plus781,08 €Flash Salekaufenk.A.
8Creality 3D Ender 3168,35 €

GBC3DE3J

kaufen31.05.2020
9ANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €Flash Salekaufenk.A.
10Creality CR-10 V2432,39 €

GB1111CR10V2

kaufenk.A.

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen