Forscher von Autodesk und Wissenschaftler vom Dartmouth College haben mit „Printone“ eine Software entwickelt, mit der sich Blasinstrumente mit einem 3D-Drucker selber herstellen lassen. Vor allem Familien mit Kindern könnten davon profitieren. Aber auch Schulen.

Anzeige

Logo Autodesk ResearchDie Entwickler des US-Softwarekonzerns Autodesk haben in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des Dartmouth College das interaktive Tool „Printone“ erfunden, welches die Herstellung funktionierender Musikinstrumente per 3D-Drucker ermöglicht.

Blasinstrument aus 3D-Drucker
Die Software ermöglicht es auf einfache Art und Weise Blasinstrument mit dem 3D-Drucker herzustellen (Bild © Screenshot; YouTube/Autodesk Research).

Der Klang der Musikinstrumente wird mit einer durchdachten Computer-Geräuschsimulation erzeugt. Wie Nobuyuki Utemani, Co-Autor der Studie und Chef-Designer bei Autodesk, erklärt, kann jeder Nutzer mit Hilfe von Printone eine Wunschform für sein Musikinstrument erstellen und mit Hilfe von einem 3D-Drucker selber herstellen.

Der Sound wird mittels einer durch den Blasvorgang ausgelösten Vibration erzeugt und in Kombination mit der Bauart des Instruments – eine besondere Rolle spielt hier die Blasöffnung der Instruments – kann dank der rechnergestützten Akustiksimulation von Autodesk und Printone theoretisch jeder beliebige Song gespielt werden.

Das Team konnte bis heute 16 Blasinstrumente verschiedener Formen mit dem 3D-Drucker herstellen, auf denen sich zahlreiche Melodien abspielen lassen. Auf einem Sternenmodell lässt sich das Lied „Twinkle, Twinkle, Little Star“ spielen, auf einem Instrument in Häschenform wird „Little Peter Rabbit“ gespielt und auf dem Drachen-Instrument ist „Puff the Magic Dragon“ spielbar. Das Weihnachtslied „Jingle Bells“ erklingt aus einem Musikinstrument in der Form eines Schneemanns.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Erfindung Printone präsentiert das Team von Autodesk Research im Verlauf dieser Woche auf der 9. ACM SIGGRAPH Konferenz in der chinesischen Handelsmetropole Macao der Öffentlichkeit. Mehr Informationen zu Printone gibt es außerdem auf der Website von Autodesk Research und im Newsletter von 3D-grenzenlos.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen