Studenten einer Kunsthochschule in China haben eine Kollektion für Designermöbel mit einem 3D-Drucker hergestellt. Vorgabe für die Studenten war es „die Grenzen des Möbeldesigns auszudehnen“. Mit teils eindrucksvollen Möbelstücken und der Mithilfe der 3D-Drucker ist dies gelungen.

Anzeige

Das chinesische Designstudio Xuberance präsentierte im Jahr 2015 bereits Hochzeitskleider aus dem 3D-Drucker. In der Zwischenzeit wurde eine Kooperation mit Guangzhou Academy of Fine Arts geschlossen und mit der Kunstakademie gemeinsam eine mit einem 3D-Drucker gefertigte Möbelkollektion vorgestellt. Verstehen wir die chinesische Website richtig, dann wurden die Möbel auf der internationalen Messe „Salone del Mobile“ ausgestellt, die u.a. in Mailand, Moskau und Shanghai stattfindet.

Die Möbelkollektion wurde durch das Thema „Designed in China, global manufacturing“ geleitet. Die Möbel repräsentieren eine Kombination von Innenarchitektur und modernen Fertigungstechnologien wie der 3D-Druck. Das Möbel Design Studio an der Guangzhou Academy of Fine Arts gilt als ein Pionier für den 3D-Druck in der Bildung in China. Die Studenten erfahren wie sie mit digitaler 3D-Modellierung und 3D-Drucktechnologien arbeiten können um ihre Kreativität in physische Produkte umzusetzen.

„Die Grenzen des Möbeldesigns ausdehnen“

Für das letzte Möbeldesign-Projekt arbeitete man mit Xuberance zusammen um den Studenten einen Zugang zur aktueller 3D-Drucktechnologie bieten zu können. Im Rahmen der Zusammenarbeit forderte Xuberance-Gründer Mr. Steven MA die Designstudenten dazu auf, die Grenzen des Möbeldesigns auszudehnen.

Eines der bemerkenswertesten Möbelstücke war „Edge“ von der Studentin Yang Zhuo Yi, ein gedruckter Tisch aus transparenten, ungesättigtem Harz und Eisen. Bei einer Größe von 800 x 400 x 380 mm wirkt der Tisch futuristisch und erinnert an ein geometrisches Klippenrad. Das Möbelstück zeigt auch die Grenzen des Möbeldesigns in seiner komplizierten inneren Struktur, die mit 3D-Design erreicht wurde.

Der „Coner Chair“ von Liu Zhije bestand aus gedruckten Nylon, Echtholz und weißen Wachsholz. Basierend auf digitalen Designs waren die beiden Designstudenten dazu in der Lage steife Naturholzformen mit klassischen Strukturen zu kombinieren. Der Kommilitone Li Xuanji zeigte eine Gaderobe namens „All Things grow“, bei der er Holz mit 3D-gedruckten, abstrakten Nylon-Objekten kombinierte. Inspiriert wurde Li Xuanji von Bäumen und einem Hirschgeweih.

Die Tischlampe „Empty“ von Liu Nian Fei wurde aus 3D-Druckteilen, Messing, holografischen Glas, Digitalboard und einem Mikrocomputer hergestellt. Die Lampe kann Wetterprognosen per WLAN anzeigen und ist zur Projektion holografischer Bilder in der Lage. Das Design der Tischlampe erinnert an Wolken.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 32. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
4ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
5Artillery Genius Pro277,55 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
7Creality Ender 3 S1303,00 €kaufen
8QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
9Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
10FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
11QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht
12ANYCUBIC Photon Mono X 6K597,80 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop