ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

MakerBot Ghostly Vinyl Challenge: Gewinner der MakerBot Ghostly Vinyl Challenge stehen fest

Gewinner der MakerBot Ghostly Vinyl Challenge ist ein Schallplattenspieler aus dem 3D-Drucker. Aber auch Platz 2 und 3 zeigen interessante Objekte.

Logo Makerbot Ghostly Vinyl Challenge

Die Gewinner der MakerBot Ghostly Vinyl Challenge stehen fest und wurden heute der Öffentlichkeit vorgestellt. Im letzten Herbst veröffentlichte das Plattenlabel Ann Arbor und das Designhaus Ghostly International einen Aufruf auf MakerBot Thingiverse. Der Aufruf beinhaltete die Herausforderung an die Nutzer, einen Plattenspieler mit einem 3D-Drucker herzustellen.

Der Einsendeschluss für die Entwürfe der Schallplattenspieler war der 30. November 2014 und am 8. Januar 2015 wurden die Gewinner ermittelt. Der Wettbewerb zählte Hunderte Einsendungen. Unter diesen wurden drei Teilnehmer als Gewinner ermittelt. Auf der Thingiverse-Seite sind die Designs der Gewinner als STL-Datei für jeden Anwender abrufbar.

Die Gewinner

1. Platz: Der erste Platz ging an die Neuseeländerin Oana Croitoru alias Oana Jones, die sich über einen MakerBot Replicator Mini Compact 3D-Drucker als Hauptpreis freuen kann. Als Objekt wählte Oana Croitoru einen handgekröpften Plattenspieler für Vinylplatten. Für die Herstellung kam der 3D-Drucker MakerBot Replicator 2 Mini zum Einsatz. Der Plattenspieler hat eine Handkurbel und eine gedruckte Nadel für den Verstärker. Einzig der Drehteller wurde nicht mit einem 3D-Drucker gedruckt. Die Gewinnerin ist Lehrerin am Animation College in Auckland/ Neuseeland.

Schallplattenspieler aus dem 3D-Drucker

Platz 1: Ein Schallplattenspieler aus dem 3D-Drucker von Oana Croitoru (Bild © thingiverse.com/ Oana Jones).

2. Platz: Der zweite Sieger ist der Franzose M600 bzw. Anthony L aus Paris. Anthony entwarf die DeckShell, einen praktischen Organizer und Catch-All-Box für alle Musikliebhaber mit dem 3D-Drucker eines Freundes. Die DeckShell erinnert an ein Mikrofon und verfügt über ein Ghostly-Logo. Gedruckt wurde es mit einem weißen Filament aber Anthony empfiehlt bronzeFill von ColorFabb zu verwenden.

3. Platz: Auf den dritten Platz landete der italienische Thingisverse-User aleccs alias Alessandro Romano mit seinem Phone Amplifying Dock. Speziell entworfen für den Einsatz mit Apple iPhones kann das Dock auch für Android-Smartphones verwendet werden. Ein großer Geist in der Mitte bildet das Dock (Anm. Der Geist als Symbol für das Logo von Ghostly), begleitet von zwei Lautsprechern in Form von Geistern. Er veröffentlichte nur seine STL-Datei und teilte bisher leider keine Anleitung für den 3D-Druck seines Objektes mit.

Sämtliche Gewinner können hier eingesehen werden. In Wettbewerben können sich Nutzer von 3D-Druckern unter Beweis stellen, wie zum Beispiel im letzten Jahr mit dem Barilla 3D-Druck-Nudelwettbewerb oder dem Mix-a-Monster-Contest.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Objekte blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen