Nissan:

Käufer des Nissan Rogue erhalten Star Wars Helm aus dem 3D-Drucker

Sind sie ein Star Wars Fan und wollten auch schon immer in einem Starfighter sitzen? Mit dem neuen Nissan Rogue Star Wars Limited Edition erhalten alle Käufer einen Death Trooper-Helm, der mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde.

Nun ist es nicht mehr nötig in eine ferne Galaxie zu reisen, um Star Wars zu erleben. Dank des neu entwickeln Autos von Nissan. Der Nissan Rogue: Rogue One Star Wars Limited Edition wird als das Auto verkauft, das ihnen das Gefühl gibt, in einem Starfighter Cockpit zu sitzen, so bewirbt es Nissan. Das Auto verfügt über ein exklusives Abzeichen auf den vorderen Türen und ein Power-Panorama-Mond-Dach. Außerdem wurde ein Bose Audio-System eingebaut, um den Star Wars Soundtrack besonders kraftvoll erleben zu können.

Der Nissan Rogue One
Bild © Nissan

Für viele Fans das Beste aber wahrscheinlich ist, dass es zu jedem Nissan Rogue One einen Death Trooper Helm als Nachbildung dazu gibt. Diese Helme werden von der Firma Gentle Giant Studios mit einem 3D-Drucker hergestellt. Der Sitz der US-Firma ist in Burbank, Kalifornien. Sobald die Zusammenarbeit zwischen Nissan und Lucasfilm, dem Studio hinter Star Wars, geklärt war, wendete sich Lucasfilm an Gentle Giant Studios. Sie erteilten den Auftrag für die Erstellung der 3D-gedruckten Helme. Einen der Helme zeigt das folgende Bild.

Der Star Wars Helm, mit einem LSA-Drucker hergestellt
Bild © Nissan

Wenn sie einen Rogue One kaufen, können Sie Star Wars zu Hause erleben!

Die Künstler von Gentle Giant machten sich sofort nach Auftragseingang an die Arbeit und stellten über 5400 Kopien der Helme her. Das Unternehmen ist bekannt für seine qualitativ hochwertigen Requisiten und Sammlerstücke für die Unterhaltungsindustrie. Die Künstler hatten nur 3 Monate Zeit die Helme zu modellieren und mit dem firmeneigenen 3D-Drucker herzustellen. Sie nahmen Fotos der offiziellen Star Wars Kostüme und digitale Scan-Daten zur Hilfe. Somit konnten sie die Helme von Grund auf formen. Das Modell der Helme wurde in Stücke aufgeteilt, um das Drucken zu erleichtern.

Das Model der Star Wars Helme
Bild ©all3dp

Die Helm-Dateien wurden dann zum 3D Systems ProX 800 Stereolithographie (SLA) Drucker geschickt. Dank des 3D-Drucks konnte die Produktion termingerecht erledigt werden. Nach der Überprüfung und Freigabe wurden die SLA-Prototypen zur Herstellung von Fiberglas-Fertigungsformen verwendet. Das hatte den Vorteil, dass das Team ein geringeres Produktionsvolumen hatte und damit die Frist einhalten konnte.

Rogue One: Eine Star Wars Story

Wenn sie ein Star Wars Fan sind, dann werden Sie sicher wissen, dass der Film Rogue One: Eine Star Wars Story am 16. Dezember 2016 in den Kinos erschien. Der Nissan Rogue One wird aber erst Ende November 2017 verfügbar sein. Und den Helm gibt es nur für die Limited Edition, also nur 5400 mal. Wenn es für Sie also ein unbedingtes Must-Have für ihr ultimatives Star Wars Erlebnis ist, dann sollten Sie schnell handeln. Die Preise für den Nissan Rogue One Limited Edition mit 3D gedrucktem Helm beginnen bei 28.950 US-Dollar. Maker mit einem eigenen 3D-Drucker aber werden – sofern sie nicht gerade ein neues Auto brauchen – sich den Helm selbst ausdrucken. Zum Beispiel mit dieser kostenlosen Druckvorlage.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.