Das Braunschweiger Unternehmen GOM hat mit dem ATOS Compact Scan einen mobilen 3D-Scanner vorgestellt, der produzierenden Unternehmen einen professionellen Einstieg in die 3D-Messtechnik ermöglichen soll. Er ist kompakt und kann leicht an den Ort, wo er benötigt wird, transportiert werden. Wir sehen uns an, was er so mit sich bringt.

Anzeige

Logo GOMDer mobile 3D-Scanner ATOS Compact Scan vom deutschen Hersteller GOM aus Braunschweig kann Bauteile, Werkzeuge und Anlagen vor Ort digitalisieren. Das 3D-Scanning-System ist mit seinem Stativ, Drehtisch und weiteren Zubehör in einem kompakten Koffer verstaubar, um es zum Messobjekt transportieren zu können. Qualitätsdaten lassen sich, wie auf der Website des Herstellers nachzulesen ist, direkt während der laufenden Produktion erfassen, wie etwa an einer Fertigungslinie.

Weniger Transportaufwand, schnellere Fehlererkennung

Die Messung vor Ort erspart den Transportaufwand zum Messraum, beschleunigt die Fehlererkennung und führt zu in einer Optimierung der Fertigungs- und Maschinenparameter. Wie der Hersteller auf seiner Website erklärte, erzeugt der Scanner, auch wenn störendes Umgebungslicht vorherrschen sollte, genaue, rückverfolgbare 3D-Oberflächendaten und generiert durch die integrierte Auswertungssoftware einfach einschätzbare Geometrieinformationen, wie Soll-Ist-Vergleiche, Form- und Lageanalysen.

Mit dem Streifenprojektionsverfahren werden über das Stereokamerasystem des Scanners die Oberflächengeometrien erfasst. Entsprechend der Größe des Messobjekts lässt sich mit austauschbaren Objektiven die Größe des Messfelds anpassen und das System für die gewünschte Messaufgabe einrichten.

Bild des Atos Compact Scanner von GOM
Der mobile 3D-Scanner Atos Compact Scan von GOM kann Bauteile, Werkzeuge und Anlagen vor Ort digitalisieren (Bild © GOM)

Mehr Details dank höherer Auflösung

Der Kompaktscanner ist für Anwendungen, die eine besonders hohe Datendichte benötigen, auch ab sofort mit 12 statt 5 Megapixel Auflösung verfügbar. Dank der höheren Auflösung werden Oberflächenstrukturen und Prägungen noch detaillierter dargestellt. Mit dem optisch getrackten Taster lassen sich verdeckte Messpunkte wie etwa Bohrungen oder tiefe Taschen erfassen.

Der GOM ATOS Compact Scan 3D-Scanner ist für die Echtzeitmessung von Bewegungen und Abweichungen mit Live-Tracking einsetzbar. Das Fraunhofer IDG entwickelte ein neues Echtzeit-3D-Scanningsystem mit dem jedes Objekt in Echtzeit eingescannt, in 3D digital abgebildet und im Anschluss per 3D-Drucker repliziert werden kann. Shining 3D präsentierte ebenfalls Mitte September mit FreeScan X5+ und X7+ zwei neue mobile 3D-Scanner.

Video

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.