Anzeige

100 Dollar lautet das von James Ricciuti von Needham & Co ausgerufene neue Kursziel für die Aktie von 3D Systems, dem US-amerikanischen Unternehmen für Lösungen rund um 3D-Drucker und 3D-Drucktechnologie. Kein Wunder, die Aktie steigt seit Monaten. Begründen lässt sich dies wohl im Glauben der Aktionäre an die beginnende Revolution der 3D-Drucktechnologie für Produktion, Handel und privatem Haushalt.

Nach Bekanntgabe der Erhöhung der Erwartungen an die 3D-Drucker-Aktie von 3D Systems lies die Aktie nicht lange auf sich warten und startete gleich vorwärts in Richtung 100-Dollar-Grenze. Beeindruckende Entwicklung des Wertpapiers, das im Mai 2011 vom NASDAQ (TDSC) zum New York Stock Exchange (DDD) wechselte. Und ein Ende dieser bewundernswerten Kursentwicklung ist aktuell nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil.

Natürlich ist die Aktie, gemessen an den Gewinneinschätzungen von 3D Systems für das laufende Jahr, dem aktuellen Kurs und vor allem den gesetzten Kursziel von 100-Dollar völlig überteuert. Konservative Anleger und Berater schlagen bei 3D Systems die Hände über den Kopf zusammen und warnen vor dem Kauf dieser Aktien. Andere wiederum – und darum geht es ja schlussendlich an der Börse – bekommen das Grinsen kaum mehr aus dem Gesicht beim Anblick der Kursentwicklung der 3D Systems-Aktie der letzten beiden Jahre. Ja, die Aktie ist sicherlich keine sichere Anlage. Für risikofreudige Anleger aber bisher zumindest eine wahre Goldgrube.

Kurs Aktie 3D Systems 2 Jahre
Kurs der 3D Systems-Aktie im Verlauf  der letzten zwei Jahre. Vom 06.01.2012 bis zum 06.01.2014 stieg die 3D-Drucker-Aktie mit 13 Dollar auf nunmehr 72 US-Dollar an (Bild © // finanzen.net).

Jetzt noch einsteigen und 3D Systems-Aktien kaufen?

Auf die Frage, jetzt noch in Aktien von 3D Systems zu investieren, antworten bekannte Börsenexperten mit einem klaren „Ja“. Verbunden mit all seinen Risiken für solch ein innovatives Wertpapier, versteht sich.

Die Gründe hierfür sind einfach. Zum einen wurde das Kursziel erst wieder angehoben, was die prognostizierte Unternehmensentwicklung und Wertpapiererwartungen der nächsten Wochen und Monate aus Expertensicht widerspiegelt. Zum anderen steht die Consumer Electronic Show in Las Vegas vor der Tür. Es ist davon auszugehen, dass 3D Systems hier einiges auffahren wird, um sukzessive in den Endkundenmarkt vorzurücken und zunehmend auch private Haushalte mit dem 3D-Druck zu erreichen.

Einige Analysten und Börsenexperten gehen sogar soweit und lassen sich zu einem Vergleich von 3D Systems und Apple verleitenIst 3D Systems das Apple von morgen? Es bleibt abzuwarten. In der Wissenschaft übt man sich mit Zurückhaltung, was die Entwicklung der 3D-Drucker angeht und propagiert das Thema mit Begriffen wie Vorsicht, Achtsamkeit und in gewisser Weise sogar Skepsis. An der Börse hingegen scheint man sich aus heutiger Sicht einig und geht konform mit der Meinung von US-Präsident Barack Obama: Der 3D-Druck wird die Produktion revolutionieren. Was ist Eure Meinung?

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop