Die BASF New Business GmbH, eine Unternehmung vom globalen Chemiekonzern BASF, möchte den Online-3D-Druckdienstleister Sculpteo erwerben. Eine Vereinbarung dazu wurde bereits unterzeichnet. Wir haben erste Details zur bevorstehenden Übernahme zusammengefasst.

Anzeige

BASF und Sculpteo LogosDas deutsche Unternehmen BASF New Business GmbH, eine Unternehmung von BASF zum Erschließen neuer Geschäftsfelder außerhalb des Kerngeschäfts von BASF, hat am 14. November 2019 eine Vereinbarung unterzeichnet, mit der der Online-3D-Druck-Dienstleister Sculpteo übernommen werden soll. Das berichtet das Unternehmen in einer Mitteilung gegenüber dem 3D-grenzenlos Magazin. Damit will der globale Chemiekonzern seine Position als Serviceanbieter in der additiven Fertigung ausbauen. Wird die Übernahme durch die Wettbewerbsbehörde genehmigt, dann tritt der Vertrag in den kommenden Wochen in Kraft.

Pläne von BASF 3D Printing Solutions

BASF Mitarbeiter
Im Oktober hat BASF auf der K 2019 sein breites Portfolio an 3D-Druckmaterialien vorgestellt. Mit dem Erwerb von Sculpteo soll dies nun stetig erweitert werden (Bild © BASF).

Mit dem Erwerb des 3D-Druck-Spezialisten, der über Standorte in San Francisco und Paris verfügt, erhält die BASF 3D Printing Solutions GmbH die Möglichkeit, neue Materialien für den industriellen 3D-Druck noch schneller einzuführen. BASF hat im Oktober 2019 auf der K 2019 sein breites Portfolio an 3D-Druckmaterialien vorgestellt.

BASF möchte die 3D-Druck-Plattform von Sculpteo zu einem globalen Netzwerk ausbauen. Seit nunmehr 10 Jahren bietet Sculpteo eine Online-Plattform mit integrierter Produktion für individuelle Produkte und Serienbauteile in verschiedenen additiven Fertigungsverfahren und für die Herstellung von Prototypen an. Kunden aus verschiedenen Branchen nutzen weltweit den Service und lassen so schnell und zuverlässig neue Bauteile anfertigen.

3D-Druck-Plattform wird zu globalem Netzwerk

BASF wird die aktuelle 3D-Druck-Plattform von Sculpteo außerdem weiterentwickeln. Kunden und Partner von BASF 3D Printing Solutions können ihre Dienstleistungen über die Plattform vermarkten und die Kundenbasis erweitern.

Dietmar Bender, Geschäftsführer von BASF 3D Printing Solutions, erklärt, dass das Unternehmen gemeinsam mit Sculpteo das Ziel verfolgt, den 3D-Druck schrittweise als eine Technologie der industriellen Massenherstellung zu etablieren.

Durch die Übernahme erhalten bisherige Kunden von Sculpteo Zugang zum breiten Portfolio an 3D-Druckmaterialien von BASF 3D Printing Solutions. Clément Moreau, CEO und Mitbegründer von Sculpteo, der auch weiterhin CEO von Sculpteo bleiben wird, freut sich auf die Zusammenarbeit mit BASF. Er erklärt, dass mit dem Zugang zu Forschungs- und Entwicklungsressourcen der BASF den Sculpteo-Kunden durch Forschungs- und Entwicklungsressourcen der BASF innovative Lösungen zur Verfügung gestellt werden können.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 49. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop