Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Markforged hat eine Übernahmevereinbarung für den schwedischen 3D-Drucker-Hersteller Digital Metal verkündet. Damit wird es zusätzlich zur Metallextrusion auch das Binder Jetting-3D-Druckverfahren einführen. Wir fassen das Wichtigste zur Übernahme zusammen.

Anzeige

In einer Pressemitteilung berichtet das 3D-Druck-Unternehmen Markforged über seine Expansionspläne. Dazu zählt die geplante Übernahme des 3D-Druck-Unternehmens Digital Metal und dazu wurde mit Höganäs AB, der Mutterunternehmen von Digital Metal, eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Digital Metal abgeschlossen.

Höganäs erhält 32 Mio. USD (31,94 Mio. EUR) in bar, 4,1 Mio. USD (4,09 Mio. EUR) in Markforged-Stammaktien und weitere 1,5 Mio. USD (1,5 Mio. EUR) in bar, um bestimmte konzerninterne Salden zu begleichen, vorbehaltlich bestimmter Anpassungen. Die verkauften Aktien betragen laut der Vereinbarung immer 4,1 Mio. Käuferaktien, „unabhängig vom Preis der Käuferaktien an der New Yorker Börse bei Abschluss“. Die Übernahme wird voraussichtlich noch im dritten Quartal 2022 abgeschlossen.

Markforged & Digital Metal

Markforged wird durch die Übernahme von Digital Metal sein Engagement im Metall-3D-Druck erweitern und zusätzlich zur Metallextrusion auch das Binder Jetting-3D-Druckverfahren einführen. Für Markforged ist das Binder Jetting eine „hochskalierbare“ additive Fertigungstechnologie für Teile in großen Stückzahlen in Produktionsqualität. Das Angebot von Digital Metal liefert laut Markforged „hochpräzise, ​​erstklassige“ Teilequalität und Zuverlässigkeit. Es möchte die Fähigkeiten der Binder-Jet-Technologie von Digital Metal mit den integrierten Softwarefähigkeiten weiter verbessern und die Einführung durch sein globales Go-to-Market-Netzwerk beschleunigen.

Höganäs AB hat Digital Metal 2003 gegründet. Kurz darauf brachte das Unternehmen sein proprietäres Binder-Jet-Verfahren auf den Markt, das „hohe Produktivität, hervorragende Oberflächenbeschaffenheit und überlegene Auflösung“ verspricht. Hunderttausende Teile wurden seither mit der Technologie in unterschiedlichen Branchen hergestellt. Im April 2022 gab Markforged die Übernahme des Software-Herstellers Teton Simulation bekannt.

DMP/PRO
Vor wenigen Wochen hat Digital Metal das neue Binder Jet-System DMP/PRO (im Bild) vorgestellt (Bild © Digital Metal).

Stimmen zur Übernahme

Christian Lönne, CEO von Digital Metal, sagte:

„Die benutzerfreundliche Plattform von Markforged, die erstklassigen Softwarefunktionen und die Materialexpertise schienen eine natürliche Ergänzung für die Zukunft unserer Technologie zu sein. Mit Markforgeds Erfahrung und Markteinführungsgröße sind wir zuversichtlich, dass wir in der Lage sein werden, unsere Technologie gemeinsam auszubauen und mehr Herstellern dabei zu helfen, die Metallteile in großen Stückzahlen herzustellen, die sie für einen hochproduktiven und kosteneffizienten Betrieb benötigen.“

Shai Terem, President und CEO von Markforged, fügte hinzu:

„Mit der Übernahme von Digital Metal bringt Markforged unsere Vision einer verteilten Fertigung voran, indem wir die zuverlässige Großserienproduktion von präzisen Metallteilen am Ort des Bedarfs ermöglichen. Indem wir die Lösung von Digital Metal in die Plattform von The Digital Forge integrieren, können wir neue Anwendungen in der Medizin-, Automobil-, Luxusgüter- und anderen Branchen adressieren. Das Team von Digital Metal hat eine robuste und skalierbare Lösung entwickelt, die unsere bestehenden Technologien ergänzt. Ich freue mich darauf, ihre talentierten Leute bei Markforged willkommen zu heißen.“

Fredrik Emilson, CEO von Höganäs, sagte:

„Höganäs hat ein weltweit führendes AM-Technologieunternehmen im Bereich Binder Jetting aufgebaut und wir freuen uns zu sehen, dass Digital Metal nun eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Markforged wird. Dies ist ein Unternehmen, das gut gerüstet ist, um die Entwicklung von Digital Metal und sein Bestreben, neue Maßstäbe im 3D-Metalldruck zu setzen, fortzusetzen.“

Videovorstellung Markforged 3D-Drucker FX20

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop