Das chinesische 3D-Druck-Unternehmen Eplus3D ist eine Partnerschaft mit dem zahnmedizinischen Unternehmen Biogenic Dental Corporation eingegangen. Biogenic wird den 3D-Drucker EP M150 für seine Arbeiten im Bereich der Zahnprothetik und Laborarbeit verwenden.

Anzeige

Die Biogenic Dental Corporation hat kürzlich mit der Schulung und Unterstützung durch das chinesische 3D-Druck-Unternehmen Eplus3D die Metall-PBF-Technologie und den EPLUS3D EP-M150 Dual-Laser-Metall-3D-Drucker in seinen Produktionsablauf übernommen. Statt der konventionellen Metallgusstechnik, die mit einem hohen Zeitaufwand verbunden ist, profitiert das Unternehmen durch die Metall-3D-Druck-Technologie, die laut einer Pressemitteilung von Eplus3D für mehr Effizienz, Produktivität hohe Präzision und gleichbleibende Teilequalität sorgt.

Biogenic über die Partnerschaft

Eigentümer von Biogenic, Bob Belouin, erklärt laut der Pressemitteilung, dass die Partnerschaft mit Eplus3D der Biogenic Dental Corporation eine komplette 3D-Druck-Lösung für ihre Teil- und Kronenrestaurationen aus Metall zur Verfügung gestellt hat. Die Partnerschaft begann mit der Kommunikation technischer Details in frühen Stadien, über die Maschineninstallation und Schulung.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Eplus3D und freuen uns, diese Technologie intern zu nutzen.“

Technische Details

HerstellerEplus3D
ModellEP-M150 Dental Edition
BaukammerΦ153 x 80 mm
Optisches SystemFaserlaser, 200 W (Einzel- oder Doppellaser optional)
Punktgröße70 µm
Max. Scangeschwindigkeit8 m/s
BaugeschwindigkeitEinzellaser: 5~20 cm³/h Doppellaser: 8~35 cm³/h
Schichtdicke200-W-Laser: 20 μm -50 μm
MaterialTitanlegierung, Kobalt-Chrom
Energieversorgung220 V, 50~60 Hz, 4,2 KW, 14 A (Doppellaser: 5,8 KW, 19 A)
GasversorgungAr/N2
Sauerstoffgehalt≤100 ppm
SoftwareEP-Steuerung, EPHatch
Abmessungen1750 x 810 x 1830 mm
Gewicht900 kg

Metall-3D-Drucker EP-M150 Dental Edition

3D-Drucker M150 Dental Edition
Das Unternehmen Biogenic Dental Corporation nutzt den 3D-Drucker M150 Dental Edition (im Bild)(Bild © Eplus3D).

Der 3D-Drucker EP-M150 Dental Edition eignet sich für Anwendungen in der Dentalbranche. Er ist laut dem Hersteller um die Hälfte günstiger als vergleichbare Modelle anderer Hersteller, soll aber hohe Leistung bringen und hohe Produktionsanforderungen erfüllen. Das vollständig offene 3D-Druck-System wird zusammen mit gängigen Datenverarbeitungssoftware und den Dentalmaterialien auf dem Markt verwendet werden. Dadurch wird den Kunden mehr Flexibilität und eine hohe Benutzererfahrung geboten.

Der Metall-3D-Drucker Dental EP-M150 ist laut Eplus3D weltweit weithin anerkannt. Er soll durch seine Leistung und Wirtschaftlichkeit überzeugen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Auslandsniederlassung von Eplus3D einen lokalen Kundendienst bietet. Kunden wie Biogenic erhalten die Unterstützung professioneller und engagierter Servicetechniker, um ihren Kunden einen umfassenden Support zu bieten. Erst vor wenigen Tag gab Eplus3D außerdem eine Partnerschaft mit ISG Dental und HAGI bekannt.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop