Das Lübecker 3D-Druck-Unternehmen SLM Solutions wird Ende 2022 mit einer installierten Basis von sechs SLM® NXG XII 600 3D-Druckern die Serienproduktionsanforderungen des Divergent Adaptive Production Systems (DAPS™) von Divergent Technologies unterstützen. Dazu unterzeichneten die Partner ein Service Level Agreement. Dieses soll die Maschinenverfügbarkeit sicherstellen.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen SLM Solutions arbeitet gemeinsam mit Divergent Technologies an der Weiterentwicklung der wirtschaftlichen Serienproduktion für komplexe Strukturen im Automobilsektor und der Verteidigung. Das digitale End-to-End-Produktionssystem DAPS von Divergent Technologies kann für das Design, die Fertigung und die Montage eingesetzt werden. Es integriert den 3D-Druck, um Fahrzeuge leichter, energie- und kosteneffizienter zu produzieren. Seit fünf Jahren sind SLM Solutions und Divergent Technologies nun gemeinsame Entwicklungspartner. Ende Oktober 2021 erwarb Divergent Technologies drei Metall-3D-Drucker von SLM Solutions.

Service Level Agreement zwischen SLM Solutions und Divergent Technologies

SLM Solutions hat eine neue Art von Service Level Agreement (SLA) definiert, um die Serienproduktionsumgebung, in die sich die LPBF-basierte 3D-Druck-Industrie von Forschungsaktivitäten und der Einzelteileproduktion hin verlagert hat, angemessen zu bedienen. Das SLA basiert auf der gesicherten technischen Verfügbarkeit der NXG XII 600-Maschinen und das Restmaschinenportfolio.

3D-Drucker SLM Solutions NXG II 600
Der 3D-Drucker NXG II 600 (im Bild) hat einen Bauraum von 600 x 600 x 600 mm³ (Bild © SLM Solutions).

Das verfügbarkeitsbasierte SLA, das SLM Solutions und Divergent Technologies unterzeichnet haben, deckt alle 6 NXG XII 600-Assets ab. Außerdem soll es eine Maschinenverfügbarkeit mit einem dedizierten Außendiensttechniker vor Ort sicherstellen. Das 3D-Druck-System NXG XII 600 eignet sich für die industrielle Serienfertigung komplexer Bauteile und enthält zwölf 1000-Watt-Laser. Der Bauraum hat eine Größe von 600 x 600 x 600 mm³.

Divergent Technologies wird mit den 3D-Druck-Systemen Tausende komplexe, automatisch zusammengebaute Strukturen herstellen, die in den nächsten zwei Jahren für den Einsatz auf der Straße bereit sein sollen. 3D-gedruckte Teile werden unter anderem für Fahrzeuge wie die Hypercars 21C sowie der 21C V Max und der Hyper GT hergestellt.

Czinger 21C Hypercar
Das 21C Hypercar schafft 11.000 U/min (Bild © Czinger).

Stimmen der Partner

Kevin Czinger, Gründer und CEO von Divergent, kommentierte:

„Nach Jahren intensiver gemeinsamer Entwicklung, die die Serienproduktion Wirklichkeit werden ließen, haben wir uns jetzt mit der Unterzeichnung dieses Service Level Agreements die Produktionsleistungszusage für unsere Flotte von NXG XII 600 gesichert.“

Gerhard Bierleutgeb, Chief Operating Officer von SLM Solutions, betont:

„Die NXG XII 600 ist für die Serienproduktion hochkomplexer Anwendungen sowie für den Druck großer Teile ausgelegt. Daher ist es von größter Bedeutung, unserem Kundenstamm eine erstklassige Serviceverpflichtung zu bieten, damit er die Maschine nach seinen Bedürfnissen einrichten kann. Hier gibt es keine ungenutzten Drucker.“

3D-Druck-System NXG XII 600 von SLM Solutions (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop