Der 3D-Druckerhersteller 3D Systems hat die Produktionskapazitäten für Filamente und Kunststoffextrusionen erhöht. Am Standort Ontario, einer Provinz im Südosten Kanadas, wurde dafür eine zusätzliche Fertigungsanlage mit einer Fläche von 30.500 Quadratmetern gebaut.

Anzeige

Logo 3D-SystemsNach Konzernangaben wurde die neue Fertigungshalle gebaut, um der steigenden Nachfrage nach 3D-Druckern, Filamenten und Kunststoffextrusionen von 3D Systems gerecht zu werden. Die Erweiterung der Fertigungskapazitäten war als zwingend notwendig.

Bei Filament-Materialien und Kunststoffextrusionen hatte 3D Systems erst kürzlich das Unternehmen Village Plastics übernommen, um eben diese beiden Bereiche gezielt zu stärken. Das scheint zu gelingen. Die Erwartungen von Markt und Analysen konnte 3D Systems mit seinen kürzlich veröffentlichten Geschäftszahlen dennoch nicht erfüllen. Das führte zu einem Kursrückgang der Aktie von 3D Systems.

Auf dem Markt für 3D-Drucker zählt 3D Systems zu den führenden Anbietern. Die 3D-Drucker des US-Herstellers sind vor allem bei Firmenkunden gefragt und weniger Privatkunden. Für das Segment der Privatverbraucher setzt 3D Systems aus sein Tochterunternehmen MakerBot.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop