Geringe Nachfrage:

3D Systems stellt Verkauf seiner Cube-3D-Drucker ein

Der Hersteller für 3D-Drucker 3D Systems stellt den Verkauf seiner ‚Cube‘-3D-Drucker ein. Als Grund nennt der US-Hersteller eine zu geringe Nachfrage. Der Ankündigung sich aus dem Markt für Privatverbraucher zurückziehen zu wollen, folgte ein Kurseinbruch von fast 10 Prozent der 3D Systems-Aktie.

Logo 3D SystemsAufgrund der Weihnachtsfeiertage möchten wir diese News zu 3D Systems von Ende des vergangenen Jahres gerne nachreichen: Der 3D-Drucker-Hersteller 3D Systems kündigte die Einstellung seines 999 US-Dollar teuren Cube-3D-Druckers wegen zu geringer Nachfrage ein.

Die Bekanntgabe des Rückzugs aus dem Privatkundenmarkt führte zu einem Kurseinbruch der 3D Systems-Aktie von 9,2 Prozent. Die bestehenden Lagerbestände des Cube 3D-Drucker sollen abgebaut und die Consumer-Plattform Cubify.com am 31. Januar 2016 geschlossen werden.

Eine neue eCommerce-Plattform und die Firmen-Homepage soll die Materialien und Support für die Cube-Kunden sicherstellen. Der CubePro-3D-Drucker soll weiterhin erhältlich sein.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.