ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Thinker Thing nutzt 3D-Drucktechnik: Brettspiele zum ausdrucken

Mit 3D-Druckern kann heute bekanntlich fast alles ausgedruckt werden. So macht diese Herstellungsmöglichkeit auch vor Brettspielen keinen Halt und erleichtert nicht nur den Zugang für Kinder in die 3D-Welt, sondern fördert auch gleichzeitig deren Kreativität und Lust auf neue Technologie.

Spielbrett

Thinker Thing macht sich 3D-Drucktechnologie zu Nutze und kreiert Brettspiele zum selber ausdrucken (Bild © 3dprint.com)

Der langersehnte Wunsch eines jeden Kindes und Spielliebhabers sich irgendwann sein eigenes Spiel mal eben so zu bauen, könnte morgen schon in Erfüllung gehen. Das Unternehmen Thinker Thing macht es bereits jetzt schon möglich, dass man sich mit Open Board Game seine eigene Spielfiguren aus dem 3D-Drucker herstellen kann. Bryan Salt, CEO bei Thinker Thing, motiviert jetzt schon jeden seinen Kunden dazu sich in naher Zukunft das eigene Spiel, samt Zubehör, selbst auszudrucken.

Dabei kann man als User nicht nur seine eigenen Spielbretter, Karten, Figuren und Würfel seines Spiels ausdrucken, man bekommt auch die Chance sich Spiele, an denen andere gearbeitet haben, auszudrucken. Dank einer breiten Community-Plattform soll jeder seine eigenen Ideen mit anderen teilen können. Das Unternehmen stellt seit 25 Jahren Brettspiele her, jetzt will es die Vielfalt und Flexibilität von 3D-Druckern testen und das nicht ohne jegliche Erfahrung, denn Thinker Thing ist schon seit drei Jahren dabei sich die Vorteile des 3D-Drucks anzueignen.

Ein Brettspiel hat die Firma in den letzten Monaten auch schon rausgebracht. Rust to Dust heißt es und ist ein Strategie- und Kriegsspiel im galaktischen Format, in dem 56 Kampfroboter gegeneinander antreten müssen. Die Daten der Einzelteile sind im STL-Format erhältlich, das mit jedem herkömmlichen 3D-Druckermodell kompatibel ist. Mit einer 99 US-Dollar (circa 93 Euro)-Mitgliedschaft wird dann jeder Spielbegeisterte in der Lage sein sich seine eigenen Figuren und Spielbretter auszudrucken.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen