3D-Drucker in der Raumfahrt:

China entwickelt seinen ersten 3D-Drucker für den Einsatz im Weltraum

Nachdem die NASA seinen ersten 3D-Drucker im Weltall erfolgreich in Betrieb genommen hat, berichtet nun auch der chinesische Hauptauftragnehmer für das chinesische Raumfahrtprogramm CASC von der erfolgreichen Entwicklung eines 3D-Druckers für den Einsatz in der Schwerelosigkeit.

Logo  China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC)In Shanghai (China) ist es Wissenschaftlern gelungen, einen 3D-Drucker für Astronauten herzustellen, wie die China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) am Montag mitteilte. Der für den Einsatz in Schwerelosigkeit entwickelte 3D-Drucker ermöglicht es den Astronauten zum Beispiel optische Linsenkammern und Spezialzahnräder herzustellen.

Der 3D-Drucker arbeitet mit langwelligen Fasern und einem Kurzwellen-Kohlendioxit-Laser. Mit aktuellem Stand der Technik des Geräts, lassen sich Einzelteile mit einer Größe von ca. 250 Millimetern drucken.

Die Maschine sieht wie ein grauer Schrank aus und ist vielseitig einsetzbar. Als Filament seien Edelstahl, Titan-Legierungen und nickelbasierte Superlegierungen einsetzbar. Die gedruckten Produkte müssten dem CASC-Ingenieur Wang Lianfeng zufolge den strengen Qualitätskriterien der Luftfahrt-, und Raumfahrtindustrie entsprechen. Die Aussicht für den ersten 3D-Druck im Weltall mit einem chinesischen „3D-Weltraumdrucker“ sind vielversprechend, zeigen sich die Forscher und Entwickler des CASC optimistisch.

Der erste 3D-Drucker im Weltall wurde wurde von der NASA auf der internationalen Raumstation ISS bereits erfolgreich eingesetzt und druckte vor knapp 3 Wochen sein erstes Objekt.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.