Das Produktionsplattformen und Materialien spezialisierte Unternehmen Essentium hat neue Materialien für die additive Fertigung angekündigt. Außerdem plant Essentium die Produktion seiner HSE-Plattform zu verbessern. Auf der formnext 2019 will Essentium alle Neuheiten vorstellen.

Anzeige

Essentium LogoDas 3D-Druckunternehmen Essentium plant, die Produktion der Hochgeschwindigkeitsextrusions- (HSE) Plattformen zu verbessern. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärt, sollen internationale Aktivitäten durch die Ernennung eines General Managers für die Region Asien-Pazifik und eines Channel Sales Managers für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) erweitert werden. Auf der formnext 2019 wird Essentium außerdem neue 3D-Drucker-Materialien vorstellen.

Schnell hochwertige Teile erhalten

Mann arbeitet an Objekt
Essentium stellt neue Materialien und Pläne auf formnext vor (Bild © Essentium).

Mit einer extrusionsbasierten additiven Fertigungsplattform können Benutzer Teile in großen Stückzahlen skalieren. Mehr Materialien und die HSE-Plattform zeigen Essentiums Interesse an Auftraggebern, die schnell Volumen hochwertiger Teile benötigen. Von der HSE-Plattform gibt es die Modelle LT, S und HT.

Bisher gibt es in diesem Jahr sieben neue Materialien für die HSE-Plattform, darunter die ESD-sichere, hochflexible Sorte TPU 80A-Z und das flammhemmende Material für den Elektronik- und Luftfahrtmarkt TPU 90A-FR. Auf der formnext stellt das Unternehmen fortschrittliche Hochtemperatur-Nylonmaterialien vor. Diese sind kombiniert mit Carbonfasern bis zu viermal so stark wie Hochleistungs-ABS-Typen und weisen eine Wärmeformbeständigkeit von 200° C auf.

Weitere Pläne

HSE Plattform von Essentium
Die HSE Plattform von Essentium (Bild © Essentium)

Mehr Materialien sind geplant. Mit Kooperationen wie mit BASF möchte Essentium sicherstellen, dass die Anforderungen der Industrie konsequent erfüllt werden. Vergangenen November haben wir darüber berichtet, dass BASF, Materialise und Essentium an neuen Lösungen für die additive Fertigung im Bereich industrieller Anwendungen arbeiten.

„Wenn Sie die Hindernisse für Innovationen beseitigen, ermöglichen Sie den Erfolg Ihrer Kunden“, sagte Blake Teipel, CEO und Mitbegründer von Essentium. „Es gibt keine besseren Beweise als eine wachsende Pipeline und eine wachsende Kundennachfrage, um zu veranschaulichen, wie stark der Fertigungsmarkt reagiert, auf offene Ökosysteme und die Freiheit, zu ihren eigenen Bedingungen innovativ zu sein.“

Essentium wird seine Produkte vom 19. bis 22. November 2019 auf der formnext in Halle 12.1, Stand D31 in Frankfurt ausstellen. Über alle Neuheiten zur additiven Fertigung auf der formnext 2019 berichten wir auch auf unserer Themenseite „formnext“ und im kostenlosen Newlsetter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop